Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Nutella: Urteil wegen verwirrender Nährwertangaben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nutella  

Gericht: Nutella-Etikett führt in die Irre

17.11.2011, 13:38 Uhr | dpa, t-online, AFP, t-online.de, dpa

Nutella: Urteil wegen verwirrender Nährwertangaben. Nutella führt Verbraucher in die Irre.

Nutella führt Verbraucher in die Irre.

Die Ferrero Deutschland GmbH steht wegen ihres beliebten Brotaufstriches Nutella unter Beschuss. Grund sind die verwirrenden Nährwertangaben auf der Lebensmittelverpackung. Der Prozentsatz der empfohlenen Tagesmenge an Fett und Vitaminen wurde auf Basis unterschiedlicher Grundmengen berechnet. Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main gab einer entsprechenden Klage des Verbraucherzentrale Bundesverbandes (vzbv) statt.

Unterschiedliche Bezugsgrößen auf Nutella-Glas

Die auf dem Nutella-Glas befindlichen Vitamin- und Nährwertangaben waren zwar korrekt aber nicht eindeutig genug, da es sich um unterschiedliche Bezugsgrößen handelte. Der Prozentsatz der empfohlenen Tagesmenge von Nährstoffen wie Fett und Kohlenhydraten wurde bisher anhand einer Portion von 15 Gramm errechnet. In einer zweiten Tabelle wurden Angaben zu Vitaminen und Mineralstoffen gemacht - allerdings je 100-Gramm-Portion. Dadurch entstand ein positiv klingendes Ergebnis bezüglich der Deckung des Tagesbedarfes von 25 Prozent für Magnesium und 78 Prozent für Vitamin E. Die Werte von Zucker (neun Prozent) und Fett (acht Prozent) erscheinen auf den ersten Blick beruhigend niedrig.

Klarheit für Verbraucher

"Diese Zusammenhänge werden allerdings auch dem verständigen Durchschnittsverbraucher erst dann klar, wenn er sich eingehend mit der Tabelle befasst", urteilt das Oberlandesgericht (OLG). Eine solche intensive Prüfung sei aber im Supermarkt nicht möglich. Während des Einkaufens fehle es sowohl an der erforderlichen Zeit als auch an der Aufmerksamkeit. Daher würden sich Verbraucher eher an den Prozentzahlen in der Tabelle orientieren und übersehen, dass die Bezugsgrößen variieren. Das OLG folgert weiter, dass diese "Irreführung" die Kaufentscheidung deutlich beeinflusst.

Nährwertangaben müssen nachvollziehbar sein

Das Nutella-Glas muss also künftig mit Nährstoff- und Vitamintabellen versehen sein, die auch auf die Schnelle eindeutige Rückschlüsse zu den Inhaltstoffen zulassen. Ansonsten droht ein Ordnungsgeld von 250.000 Euro. Ferrero kündigte an, gegen das Urteil vor den Bundesgerichtshof zu ziehen. Das Unternehmen zeigte sich überzeugt, dass die Gestaltung des Etiketts "transparent und verständlich" sei. Zudem entspreche die Kennzeichnung eindeutig allen gesetzlichen Vorgaben. Zugleich erklärte Ferrero aber, dass ab Ende des Jahres neue Etiketten die Nährwertangaben sowohl in 100 Gramm als auch pro Portion enthalten werden. Das Unternehmen begründete dies damit, dass es "auf Klarheit und Transparenz Wert legt".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal