Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Aldi ruft Birnen zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rückrufaktion  

Aldi Nord ruft Birnen zurück

23.05.2012, 14:16 Uhr | vdb

Aldi ruft Birnen zurück. Aldi Nord ruft Birnen zurück. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aldi Nord ruft Birnen zurück. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Aldi Nord ruft Tafelbirnen aus Argentinien zurück. Die Früchte der Sorte "Packham's Triumph" wurden in der 19. Kalenderwoche 2012 verkauft, wie die Aldi-Regionalgesellschaften jetzt bekanntgaben.

Verdacht auf zu viel Pflanzenschutzmittel

Die Birnen wurden in einem Ein-Kilogramm-Beutel verkauft und stehen im Verdacht, einen erhöhten Wert des Pflanzenschutzmittels Carbendazim zu enthalten. Die betroffenen Packungen gelangten mit der Loskennzeichnung L1402 unter der GGN Nummer 4049928184368 in den Handel. Der Rückruf erfolgte vorsorglich.

Kaufpreis wird erstattet

Es bestehe keine akute Gesundheitsgefährdung, so Aldi Nord und das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit. Kunden werden gebeten, die Birnen im Aldi-Markt zurückzugeben. Der Kaufpreis wird ihnen erstattet.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video



Anzeige
shopping-portal