Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Foodwatch kritisiert: Hersteller instrumentalisieren Ärzte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Foodwatch  

Foodwatch: Hersteller benutzen Ärzte für Werbung

14.06.2012, 09:33 Uhr | afp, AFP

Die Verbraucherorganisation Foodwatch hat herausgefunden, dass die Lebensmittelkonzerne Danone und Unilever jahrelang versucht haben, Ärzte für Werbezwecke zu gewinnen. Ziel einer Werbekampagne sei es gewesen, Mediziner dazu zu bewegen, Produkte ihren Patienten zu empfehlen. Die Konzerne hätten dabei wichtige Informationen verschwiegen und irreführende Angaben gemacht, sagt Foodwatch. Betroffen davon sind die Margarine "Becel pro-activ" von Unilever. Sie wurde bereits von Foodwatch für die dreisteste Werbelüge 2012 nominiert. Auch der Danonedrink "Actimel" steht in der Kritik und wurde schon 2009 mit dem "Goldenen Wildbeutel" ausgezeichnet.

Unilever warb in Ärztefachblättern

Unilever habe im April dieses Jahres in Ärzte-Fachblättern für seine mit Pflanzensterinen angereicherte, cholesterinsenkende Margarine "Becel pro-activ" geworben. Unilever-Deutschland-Chef Harry Brouwer habe auf "über 45 Humanstudien" verwiesen, die vorgenommen worden seien, um die Sicherheit und die Wirksamkeit von Pflanzensterinen zu belegen. Zugleich habe er betont, dass die wichtigsten europäischen Fachgesellschaften für Kardiologie (ECS) und Atherosklerose (EAS) die entsprechenden Lebensmittel in ihre Empfehlungen zur Behandlung erhöhter Cholesterinwerte aufgenommen hätten.

Wirkung der Produkte nicht belegt

Dabei habe Unilever aber unterschlagen, dass diese Leitlinien den gesundheitlichen Nutzen und die Sicherheit der Produkte anzweifelten, kritisierte Foodwatch. So heiße es darin: "Aktuell gibt es keine Daten, die belegen, dass die Cholesterinsenkung mittels von Pflanzensterinen präventiv gegen koronare Herzkrankheiten wirkt." Zudem werde darin die Notwendigkeit von Langzeitstudien betont. Ein Unilever-Sprecher erklärte dazu, Ärzte und Ernährungsberater sollten die Margarine "als Teil von Diät- und Lifestylemaßnahmen" empfehlen, damit Patienten ihren Cholesterinspiegel senken könnten, "ohne gleich ein Medikament nehmen zu müssen". Zudem sein die Risiken und Langzeitfolgen von Pflanzensterinen bislang völlig unklar, so die Kritik von Foodwatch.

Werbung mit Ärzten auch auf der Website

Der Lebensmittelkonzern Danone habe auf der Website für sein Produkt Actimel bis heute einen passwortgeschützten Expertenbereich speziell für "Ärzte und Wissenschaftler", erklärte Foodwatch. Dort dokumentiere Danone Fortbildungen zu Themen wie "Probiotika und Immunsystem", die das Unternehmen gesponsert habe, und biete Zusammenfassungen seiner Studien an, mit denen jahrelang die Gesundheitseffekte von Actimel belegt werden sollten.

Danone wirbt mit Schutz für Gesundheit

Danone suggeriere, Actimel sei mehr als ein gewöhnlicher Joghurt und könne unter anderem vor Erkältungen schützen. Dies werde durch die Studien aber nicht belegt, erklärte Foodwatch, so ein Sprecher von Danone. Das Unternehmen stehe weiterhin "zu dem, was wir gesagt haben". Derzeit prüfe Danone allerdings die von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) veröffentlichte Liste mit zulässigen Gesundheitsangaben für Lebensmittel. "Wir befinden uns jetzt in einer Übergangsphase und in einem Prozess der Neubewertung", erklärte er.

Irreführende Werbung soll verhindert werden

Die EU-Kommission hatte Ende Mai eine Liste mit vorerst 222 Angaben veröffentlicht, mit denen auch über Dezember dieses Jahres hinaus weiter geworben werden darf. Irreführender Werbung mit Angaben wie "Gut fürs Immunsystem" soll damit ein Riegel vorgeschoben werden.


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal