Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Natron: Weißes Wunderpulver für den Haushalt

...

Natron

Natron ist ein Multitalent für Haushalt und Körperpflege

22.03.2013, 16:50 Uhr | mew, t-online.de

Natron: Weißes Wunderpulver für den Haushalt. Das weiße Natron-Pulver ist ein wahres Wundermittel im Haushalt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Das weiße Natron-Pulver ist ein wahres Wundermittel im Haushalt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

 

Natron ist im Haushalt ein wahres Multitalent. Es zaubert Wäsche weißer, neutralisiert schlechte Gerüche und ersetzt so manches Putzmittel. Wozu Sie Natron noch verwenden können, lesen Sie in dieser Show.

Natron hilft im Haushalt und bei der Körperpflege

Das weiße Pulver sieht unscheinbar aus. Doch Natron ist eine Allzweckwaffe im Haushalt und bei der Körperpflege. Gewonnen wird es in Europa aus natürlichem Kochsalz, zu kaufen es gibt das Pulver günstig in jedem gut sortierten Supermarkt. Dort finden Sie es auch unter den Bezeichnungen Speisesoda, Backsoda oder Speisenatron. Erhältlich ist Natron außerdem in Apotheken, wo es auch in Tablettenform verkauft wird.

Verstopfte Abflüsse reinigen

Im Badezimmer geht es los: Dort können Sie verstopfte Abflüsse mit einer Mischung aus einer Tasse Natron und einer halben Tasse Essig von Ablagerungen befreien. Wenn Sie das Pulver mit etwas Schmierseife vermischen, eignet es sich auch wunderbar als Badreiniger. Einfach mit einem Schwamm auftragen, einwirken lassen und abspülen.

Muffige Gerüche loswerden

Lag die Zwiebel zu lange offen im Kühlschrank und mieft der nun penetrant? Natron neutralisiert fix schlechte Gerüche. Geben Sie das Pulver dazu in eine kleine Schale, stellen Sie es in den Kühlschrank hinein und lassen Sie es dort, bis der Geruch verschwunden ist. Funktioniert übrigens auch beim Mülleimer, beim Schuhregal oder in der Spülmaschine. Da streuen Sie das Pulver zwischen den Spülgängen auf den Boden.

Hilfe bei Sodbrennnen

Außerdem kann Natron eingenommen werden, wenn der Körper übersäuert ist, was sich zum Beispiel durch Sodbrennen zeigt. Leidet man, etwa nach dem Genuss von Alkohol oder Kaffee, an dem fiesen Gefühl im Rachen, mischt man einen Teelöffel Natron mit einem Glas Wasser und trinkt dieses in kleinen Schlucken.

Im Zweifel Apotheker fragen

Aber Vorsicht, auch Natron kann man überdosieren. Dann kann zum Beispiel der Wasserhaushalt im Körper durcheinander geraten. Besteht bei der Dosierung des Pulvers Unsicherheit, sollten Sie einen Apotheker oder Arzt um eine Empfehlung bitten.

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Pfiffige Erfindung 
Nie mehr Probleme beim Butter-Verstreichen

Diese Erfindung soll den Butterbrot-Konsum revolutionieren. Video

Schaf links! 
Auch Schafe hüten will gelernt sein

Schäfer Bodo Peter beim Leistungshüten-Wettbewerb. mehr

Anzeige 
Mehr hören - mehr Lebensqualität

Moderne und diskrete Hörgeräte schaffen mehr Lebensqualität. mehr

Anzeige 
Abnehmen ohne Jojo-Effekt

Wunschgewicht effektiv und dauerhaft erreichen! Erfolgreich Abnehmen mit dem bodymass concept.

Shopping 
Der neue Trend! Animal- und Camouflage-Dessins

Höchstes Modeniveau - das Farbthema "Paris" zeigt unkomplizierte Lässigkeit. zum Special

Anzeige


Anzeige