Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Salmonellen in Teewurst aus Kaufland-Regalen gefunden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hersteller ruft Teewurst aus Kaufland-Regalen zurück

27.03.2013, 11:02 Uhr | dpa

Verkaufsstopp für Teewurst aus Kaufland-Filialen: In einer Packung Schinken-Teewurst wurden Salmonellen nachgewiesen. Der Wursthersteller Windau ruft das Produkt jetzt vorsorglich zurück.

Salmonellengefahr in Teewurst-Produkten

In einer Packung Schinken-Teewurst grob, Rügenwalder Art mit dem Verbrauchsdatum 19.04.2013 und der Los-Nummer 111.141 hätten die Behörden Salmonellen nachgewiesen, teilte das Unternehmen mit. "Es handelt sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme im Sinne des Verbraucherschutzes", so Geschäftsführer Thomas Maruschke.

Ausschließlich Kaufland-Produkte betroffen

Ein Großteil der verdächtigen Ware sei gar nicht erst in den Verkauf gelangt. Verkaufte Packungen könnten gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Der Fleischverarbeiter aus Harsewinkel (Kreis Gütersloh) beliefert mit der Teewurst ausschließlich Kaufland-Filialen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal