Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Lebensmittelhygiene: Jeder vierte Betrieb beanstandet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Lebensmittelüberwachung  

Jeder vierte Betrieb wegen Hygienemängeln beanstandet

12.11.2013, 17:43 Uhr | AFP, dpa

Lebensmittelhygiene: Jeder vierte Betrieb beanstandet. Lebensmittelhygiene: Jeder vierte Betrieb wurde im vergangenen Jahr beanstandet.  (Quelle: dpa)

Lebensmittelhygiene: Jeder vierte Betrieb wurde im vergangenen Jahr beanstandet. (Quelle: dpa)

Hier ein verkeimter Küchentisch, da verschimmeltes Fleisch und Gemüse oder einfach nur die falsche Arbeitskleidung. In der deutschen Lebensmittelbranche hapert es seit Jahren an der Hygiene. Im vergangenen Jahr wurde jeder vierte kontrollierte Betrieb wegen Hygienemängeln beanstandet, wie der Jahresbericht der Lebensmittelüberwachung 2012 ergab. Obwohl Kontrolleure Alarm schlagen und Verstärkung in den eigenen Reihen fordern, um den Druck auf Kriminelle in der Lebensmittelbranche zu erhöhen, tut sich die Politik bislang schwer.

138.000 Betriebe mit Hygienemängeln

Die Kontrolleure der Lebensmittelüberwachung stellten im vergangenen Jahr in rund jedem vierten Betrieb Verstöße gegen Hygienevorschriften fest. Wie das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) mitteilt, ließ die Hygiene in rund 138.000 Betrieben zu wünschen übrig, die Lebensmittel herstellen, bearbeiten oder verkaufen. Insgesamt überprüften die Kontrolleure knapp 530.000 Betriebe. Das sind allerdings nur rund 43 Prozent aller Lebensmittelbetriebe.

Die meisten Mängel gab es in der Gastronomie

Besonders hoch war die Kontrolldichte in der Gastronomie, wo mehr als jeder zweite Betrieb überprüft wurden. Da Betriebe mit einem höheren Risiko wie Restaurants, Fleischereien oder Bäckereien häufiger kontrolliert werden, nahmen die Behörden der jeweiligen Bundesländer 2012 insgesamt mehr als 880.000 Inspektionen vor. Am höchsten gewesen sei die Beanstandungsquote bei Gastronomiebetrieben und anderen Verpflegungsfirmen mit 30 Prozent sowie bei kleinen Lebensmittelherstellern, die vor allem im Einzelhandel verkaufen, erklärt das BVL.

Foodwatch: "Verheerende Hygienezustände"

Angesichts dieser Zahlen fühlt sich der stellvertretende Geschäftsführer der Verbraucherorganisation Foodwatch, Matthias Wolfschmidt, an die Komödie "Und täglich grüßt das Murmeltier" erinnert: "Jahr für Jahr wird bei den amtlichen Kontrollen jeder vierte Lebensmittelbetrieb beanstandet - ohne dass sich an dieser traurigen Quote irgendetwas verbessert." Mehr Kontrollen und mehr Kontrolleure würden aus seiner Sicht an den "verheerenden Hygienezuständen in der deutschen Lebensmittelwirtschaft" nichts ändern.

Anreiz für die Betriebe noch zu gering

Die einzige Möglichkeit, die seit Jahren gleich hohe Beanstandungsquote zu senken, sei die Veröffentlichung sämtlicher Kontrollergebnisse. "Solange Verbraucher nicht erfahren, wer die Gammelfleischhändler, Pferdefleischpanscher oder Schmuddelwirte sind, fehlt der Anreiz für die Betriebe, sich an die gesetzlichen Vorgaben zu halten", sagt Wolfschmidt.

Verbraucherschützer fordern Smiley-System

Neben Internet-Veröffentlichungen sei auch das sogenannte Smiley-System für Gaststätten effektiv. Es habe sich in Dänemark, aber auch in Großstädten in den USA und Kanada bewährt, ergänzt Foodwatch-Mitarbeiterin Anne Markwardt. Überall seien die Beanstandungsquoten deutlich gesunken. In Deutschland konnten sich die Zeichen - lachende und weinende Gesichter - als Hinweise für gute oder schlechte Hygiene nicht durchsetzen.

1500 Kontrolleure fehlen

Doch der Präsident des Bundesverbands der Lebensmittelkontrolleure Deutschlands (BVLK), Martin Müller, hält Smileys für sinnvoll, da sie es Kunden erlauben, "mit den Füßen abzustimmen" und den Hygiene-Druck auf Gaststätten zu erhöhen. Der Druck auf die Branche müsse auch durch mehr Kontrollen verschärft werden. Dafür fehlen aus seiner Sicht deutschlandweit aber noch 1500 Prüfer als Verstärkung für die derzeit 2450 Kontrolleure.

BVL-Präsident Tschiersky ermunterte Firmenmitarbeiter, Missstände anonym anzuzeigen. Auf den Internetseiten des BVL gebe es dafür ein Formular. Bislang sei es noch nicht sehr häufig genutzt worden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie häufig essen Sie Fleisch?
Anzeige
Video des Tages
Schwergewicht 
Pakistaner wiegt 440 Kilo und will noch mehr

Der 24-jährige Pakistaner präsentiert sich sportlich. Im Internet wird über die Echtheit der Körperfülle diskutiert. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
BONITA Sale: Aktuelle Looks zu Top-Preisen

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsartikel mit bis zu 50 % Rabatt! Jacken, Strick, Blusen u. v. m. bei BONITA. Shopping

Shopping
Markenmäntel: wärmende Begleiter für kalte Zeiten

Für jedes Wetter ein passender Mantel: von kurz bis lang, von Daune bis Wolle. auf otto.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal