Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Haushalt: Bügeltrick für das perfekte Hemd

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schneller Bügeltrick  

So bügeln Sie in zwei Minuten das perfekte Hemd

04.11.2014, 12:01 Uhr | ag

Haushalt: Bügeltrick für das perfekte Hemd. Wenn das Hemd knitterig ist, liegt das meist an einer falschen Bügeltechnik. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Wenn das Hemd knitterig ist, liegt das meist an einer falschen Bügeltechnik. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Ein zerknittertes Hemd erweckt schnell einen ungepflegten Eindruck. Nicht immer ist der Knitter-Look auf die Faulheit des Hemdenträgers zurückzuführen. Oft hat er einfach nicht gelernt, richtig zu bügeln. Dabei ist das gar nicht so schwer.

Um im Haushalt Zeit zu sparen, sollte man grundsätzlich von kleinen nach großen Flächen bügeln und dabei mit den kniffligen Stellen beginnen. Außerdem sollten Sie unnötige Positionswechsel des Hemdes vermeiden.

KKAM-Methode hilft Zeit sparen

Bei der Bügeltechnik hat sich die KKAM-Methode bewährt. Die Abkürzung steht für die Reihenfolge, in der gebügelt wird: Knopfleiste, Kragen und Arme mit Manschetten. Verzweifeln Sie bei den Manschetten nicht an der Knopfleiste. Bügeln Sie nur die Rückseite – das reicht vollkommen aus und geht schnell. Für die Ärmel dagegen gilt: Immer an der Innennaht ausrichten. So entsteht eine ordentliche Bügelfalte.

tipps 
Die meisten machen es viel zu kompliziert

So legen Sie in zwei Sekunden ein Hemd zusammen. zum Video

Nächster Schritt: die großen Flächen

Danach kommen die großen Flächen dran. Beginnen Sie mit der Rückenpartie. Zum Schluss folgen Vorder- und Rückseite des Hemdes. Auf die Vorderseite sollte besonderer Wert gelegt werden, denn hier schaut das Gegenüber zuerst hin.

Mit der Knopflochleiste der Forderfront verfahren Sie ähnlich wie bei den Manschetten: Hier reicht es in der Regel, nur von einer Seite zu bügeln. Bei festeren Stoffen kann es dennoch sein, dass Sie auch die Vorderseite der Knopfleiste, also die Stellen zwischen den Knöpfen, bügeln müssen.

Vorsicht mit dem Etikett

Ist das Etikett dicker, kann es passieren, dass man die Umrisse in den Stoff bügelt. Um das zu vermeiden, klappen Sie das Etikett nach außen. Wer die Technik ein wenig geübt hat, schafft es, in nur zwei Minuten ein perfekt glattes Hemd zu bügeln.

Feuchtigkeit verhindert Faltenbildung

Doch nicht nur der Bügelvorgang an sich entscheidend. Schon im Vorfeld gibt es Einiges zu beachten. So ist es äußerst hilfreich, die Hemden gleich nach dem Waschen auf Bügel zu hängen. Sie knittern dann nicht so stark und lassen sich später sehr viel leichter glätten. Das Bügelbrett ist bereit für seinen Einsatz, wenn die Wäsche noch leicht feucht ist. Denn so lassen sich die Falten besser glätten. Ist der Stoff zu trocken, kann man ihn kurz mit Wasser aus der Sprühflasche besprühen oder ein Dampfbügeleisen einsetzen. Chemische Bügelhilfen aus dem Supermarkt sollte man dagegen besser meiden. Denn sie hinterlassen häufig Flecken auf dem Stoff.

Wenn das Hemd fertig gebügelt ist, wird es zum Abkühlen über einen Bügel gehängt, um Stockflecken zu vermeiden. Am besten schließen Sie die ersten Knöpfe, so bleibt das Hemd in Form.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal