Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Keime im Haushalt vermeiden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Keimschleudern im Haushalt  

Lappen und Schwamm am besten täglich wechseln

31.08.2015, 11:59 Uhr | dpa-tmn

Auch wenn die Wohnung frisch geputzt ist: Werden Putzutensilien nicht regelmäßig gewechselt, stecken sie häufig voller Keime. Doch wann haben Lappen und Co. ausgedient? Das sind die häufigsten Keimschleudern im Haushalt.

Schmutz und Essensreste sind nicht nur eklig. Tummeln sich Bakterien und Krankheitserreger im Haus, kann darunter die Gesundheit leiden. Vor allem verunreinigte Spülschwämme und Lappen verteilen Keime schnell über die gesamte Arbeitsfläche - und das völlig unsichtbar.

 (Quelle: Thinkstock by Getty-Images) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Keime lieben Lappen und Schwämme

Spülschwämme und Putzlappen bieten Krankheitserregern den idealen Nährboden. Deshalb sollten sie alle ein bis zwei Tage bei 60 Grad gewaschen werden, rät der TÜV Süd. Für viele Lappen heißt das: Waschen nach jedem Wochenputz. Auch Spülbürsten sollten regelmäßig ausgetauscht werden.

Zahnbürste alle drei Monate austauschen

 (Quelle: Thinkstock by Getty-Images) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Alle drei Monate sollte eine neue Zahnbürste her, rät die Landeszahnärztekammer Brandenburg. Wer eine Erkältung überstanden hat, schmeißt die Bürste am besten direkt weg. Sonst läuft man Gefahr, sich wieder anzustecken.

Handtücher jede Woche waschen

 (Quelle: Thinkstock by Getty-Images) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Mindestens ein- bis zweimal pro Woche sollten die Handtücher ausgetauscht und gewaschen werden. Sie kommen in die 60-Grad-Wäsche, am besten mit bleichmittelhaltigem Vollwaschmittel, sagt Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale Hamburg.

Auch Bettzeug muss gereinigt werden

 (Quelle: Thinkstock by Getty-Images) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nicht nur die Bettbezüge müssen regelmäßig gewaschen werden, auch Decke und Kopfkissen sollte man ab und an reinigen. "Gerade bei Allergikern empfiehlt sich eine Bettenreinigung halbjährlich oder mindestens einmal im Jahr", sagt Siegfried Lange vom Deutschen Textilreinigungsverband. Von einer regelmäßigen Grundreinigung der Matratze rät der Fachverband Matratzen-Industrie ab. Gelangt zu viel Wasser in das Material, kann der Kern Schaden nehmen und die Gewährleistung erlischt.

Klobürste einweichen statt neu kaufen

 (Quelle: Thinkstock by Getty-Images) (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch die Toilettenbürste muss regelmäßig gewechselt werden - vor allem nach Durchfallerkrankungen. Wer Geld sparen möchte, kauft sich jedoch nicht immer eine neue Bürste, sondern reinigt sie. Während der WC-Reiniger in der Kloschüssel einwirkt, kann die Klobürste im Wasser einweichen. Vorher sollte sie mit einem extra Spritzer Reiniger oder mit Essig behandelt werden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas von dem, was wir so gewohnt sind. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal