Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Pesto-Rückruf: Bakterien im "Pesto alla Genovese" entdeckt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bakterien in Pasta-Sauce  

Marziale ruft Pesto Genovese zurück

04.11.2015, 19:41 Uhr | dpa

Pesto-Rückruf: Bakterien im "Pesto alla Genovese" entdeckt. Unappetitlicher Fund: Bakterien im Pesto Genovese.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Unappetitlicher Fund: Bakterien im Pesto Genovese. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bakterien im Pesto: Die Firma Marziale Coolinaria aus Nürtingen bei Stuttgart ruft ihr "Pesto alla Genovese" zurück. Das Pesto ist an Kühltheken verschiedener Supermärkte erhältlich.

Bei Stichproben seien die bakteriellen Probleme festgestellt worden, sagte eine Sprecherin der Firma. Laut der Webseite "lebensmittelwarnung.de" handelt es sich um das Bakterium Listeria monocytogenes. Laut SWR gibt es das Pesto vor allem bei Edeka und Rewe in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

Der Erreger verursacht unter anderem Durchfall und Erbrechen. Das Produkt enthält Basilikum, Öl, Pinienkerne und Parmesan. Der Rückruf gilt für alle Chargen des Artikels. Das Pesto hat die Artikelnummer 10163.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video



Anzeige
shopping-portal