Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Achtung Rückruf: "Goldpack Frisch Haselnüsse" enthalten Pilzgift

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gefährliche Pilzgifte  

Hersteller ruft geriebene Haselnüsse zurück

04.12.2015, 18:54 Uhr | t-online.de

Achtung Rückruf: "Goldpack Frisch Haselnüsse" enthalten Pilzgift. Erhöhte Pilzgifte machen die Nüsse gefährlich. (Quelle: Hersteller)

Erhöhte Pilzgifte machen die Nüsse gefährlich. (Quelle: Hersteller)

In geriebenen Haselnüssen der Marke "Goldpack Frisch" wurden erhöhte Werte an Aflatoxinen - das sind natürlich vorkommende Schimmelpilzgifte - gefunden. Der Hersteller VOG AG ruft das Produkt daher zurück. Das meldet das Portal lebensmittelwarnung.de.

Die Nüsse sollten nicht gegessen werden, Verbraucher können sie im Supermarkt zurückgeben. Wer sie bereits zu Plätzchen verarbeitet hat, sollte auf deren Verzehr verzichten.

Betroffen sind die 200-Gramm-Packungen "Geriebene Haselnüsse" der Marke Goldpack Frisch mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum "10/2016" und der Chargennummer L15289V022. Sie wurden unter anderem bei Rewe, Edeka, Hit, tegut, Karstadt und Real verkauft. Den Kaufpreis bekommen Kunden auch ohne Kassenzettel erstattet.

Aflatoxine wirken leberschädigend

Bei Analysen der geriebenen Nüsse wurde ein erhöhter Aflatoxinwert festgestellt. Aflatoxine sind Pilzgifte, die natürlich auf bestimmten Obstsorten, Getreiden oder Nüssen vorkommen. Sie wirken zum Teil stark leberschädigend und können schon bei geringer, aber regelmäßiger Aufnahme die Gefahr eines Leberkarzinoms stark erhöhen.

Ein Sprecher des Herstellers VOG sagte dem Sender "ORF", dass der überschrittene Grenzwert bei einer amtlichen Routinekontrolle festgestellt worden sei. Nur in gewissen Packungen sei der Pilz nachweisbar gewesen. Zum Schutz der Verbraucher sei die komplette Charge zurückgerufen worden. "Wenn man zwei bis drei Kekse verzehrt hat, gehen wir davon aus, dass es zu keiner Gesundheitsgefährdung kommt.“

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Tiefe Einblicke 
Das Innere eines Verbrennungsmotors in Zeitlupe

Einblicke in einen Benzinmotor während des Betriebs. Dazu haben wurde eine Plexiglasscheibe in einen Motor eingesetzt. Video



Anzeige
shopping-portal