Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Rückruf von Senseo-Kaffeemaschine: Philips meldet Stromschlaggefahr

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stromschlaggefahr  

Philips ruft Senseo-Kaffeemaschinen zurück

08.12.2015, 13:37 Uhr | cme

Rückruf von Senseo-Kaffeemaschine: Philips meldet Stromschlaggefahr. Diese Modelle von Philips, die ab Oktober 2015 verkauft wurden, sind betroffen. (Quelle: Hersteller)

Diese Modelle von Philips, die ab Oktober 2015 verkauft wurden, sind betroffen. (Quelle: Hersteller)

Das Unternehmen Philips hat bei seinen "Senseo Original Kaffeepadmaschinen" ein Sicherheitsproblem festgestellt und ruft die Geräte zurück. Betroffen seien schwarze und silberne Maschinen, die ab Oktober 2015 gekauft wurden, teilt das Unternehmen mit.

Die Geräte, die in der Kalenderwoche 42 produziert wurden, könnten ein oder mehrere eckige Löcher in der Bodenplatte aufweisen. Es bestehe die Gefahr, beim Hineingreifen spannungsführende Bauteile zu berühren und einen elektrischen Schlag zu erhalten, schreibt Philips auf seiner Homepage.

So überprüfen Sie Ihr Gerät

Um zu überprüfen, ob ein gekauftes Gerät betroffen ist, empfiehlt das Unternehmen folgende Schritte: "Bitte ziehen Sie den Netzstecker und entfernen Sie den Wassertank." Auf dem Typenschild auf der Unterseite der Maschine findet sich die Typenbezeichnung. 

Der Produktionsfehler kann bei Geräten mit der Modellbezeichnung HD 7804/60 oder HD 7818/52 und dem Produktionsdatum 15421, 15422, 15423, 15424, oder 15425  auftreten. In der Bodenplatte könnten sich dann ein oder zwei rechteckige Löcher befinden. Die Schritte sind auch in dem nachfolgenden Video beschrieben. 

Falls das Gerät in der Bodenplatte die beschriebenen Löcher hat, sollte man die Kaffeemaschinen nicht mehr verwenden. Stattdessen sollten Betroffene den Philips Kundenservice unter 0800 000 7521 anrufen, um das Gerät für einen Austausch zu registrieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video



Anzeige
shopping-portal