Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Stiftung Warentest: Diese Alltagsprodukte günstiger Marken überzeugen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gute Qualität für wenig Geld  

Stiftung Warentest: Diese Alltagsprodukte günstiger Marken überzeugen

05.09.2016, 16:34 Uhr | Ann-Kathrin Landzettel

Stiftung Warentest: Diese Alltagsprodukte günstiger Marken überzeugen. Auch No-Name-Tabs und Geschirrspülpulver liefern ein klares Ergebnis.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch No-Name-Tabs und Geschirrspülpulver liefern ein klares Ergebnis. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zahnpasta, Deo und Geschirrspülmittel: Bei den meisten Produkten, die unseren Alltag begleiten, ist die Auswahl in den Regalen so groß wie die Preisunterschiede. Doch ist teuer gleich besser? Oftmals nicht, wie die Testergebnisse der Stiftung Warentest immer wieder zeigen.

Viele günstige Produkte punkten mit guter Qualität. Man muss nur wissen, wo man zugreifen soll. Vor kurzem untersuchten die Tester der Stiftung Warentest  Zahnpasten. Dabei schnitt das günstigste Produkt im Test mit einem "Sehr gut" ab: Die Zahnpasta "Dentalux Complex 3 Kräuter Fresh" von Lidl. Sie kostet gerade mal 36 Cent pro 100 Milliliter.

Zahnpasta: Sehr gute Qualität schon für weniger als 60 Cent

Der Testsieger, die "K-Classic Multicare+" von Kaufland ist für 52 Cent pro 100 Milliliter zu haben und bietet laut den Testern nicht nur optimalen Kariesschutz, sondern entfernt auch Zahnbeläge besonders gründlich. Neben der Kariesprophylaxe sowie der Entfernung von Belägen und Verfärbungen war den Testern für die Bewertung besonders wichtig, dass die Zahnpasta Fluorid enthält. Es sei wissenschaftlich nachgewiesen, dass der Mineralstoff die Zähne vor Karies schütze, so die Erklärung. Fluorid helfe, den Zähnen Mineralien zurückzugeben und mache sie widerstandsfähiger gegen Säuren und Bakterien.

Was der günstige Prosecco aus dem Discounter taugt

Experten nehmen das prickelnde Getränk genauer unter die Lupe.

Was der günstige Prosecco aus dem Discounter taugt.

(Quelle: ZDF)


Das komplette Testergebnis finden Sie in der September-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

Geschirrspülmittel: Günstiges Pulver von Rossmann Testsieger

Auch beim Geschirrspülmittel-Test zeigte sich, dass gute Qualität nicht teuer sein muss. Sieger wurde das "Domol Geschirr-Reiniger Pulver Classic" der Drogeriekette Rossmann. Mit nur vier Cent je Waschgang wäscht das Pulver "sehr gut". Das zugleich günstigste Produkt im Test kommt zudem ganz ohne umweltkritische Phosphate aus. Diese können von Klärwerken nur schwer herausgefiltert werden und fördern Algenwachstum in Gewässern.

Damit das Geschirr richtig sauber wird, kommt es laut den Testern neben der Qualität der Inhaltsstoffe auch auf die Zusammensetzung des Spülmittels an. Am wichtigsten seien hierbei Enthärter, die Kalkverbindungen auf dem Geschirr vorbeugen; Bleichmittel, die Verfärbungen wie Teeränder entfernen; Schmutzlöser, die Fette, Eiweiße und Stärke lösen sowie Materialschoner, die Trübungen verhindern.

Das vollständige Testergebnis lesen Sie in der August-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

WISO-Test: Marken-Batterien oder vom Discounter?

Die günstigen Produkte sind nicht merklich schlechter.

WISO-Test: Marken-Batterien oder die vom Discounter?

(Quelle: ZDF)


Badreiniger: Auch günstig ist gut

Auch bei den Badreinigern konnten günstige Produkte im Putzwettstreit Siege erringen. Platz eins bei den Kraftreinigern belegte Anfang des Jahres der "Gut & Günstig Power Reiniger" von Edeka für rund 27 Cent pro 100 Milliliter. Ebenfalls "gut" schnitt der "W5 Power Cleaner Maxx Power" von Lidl ab und landete auf Platz zwei. Er ist ebenfalls für 27 Cent zu bekommen. Beide Produkte entfernten selbst hartnäckige Kalkflecken.

Doch es geht auch ohne Chemie: Laut den Testern helfen auch ein paar Tropfen verdünnter Zitronensaft oder Essig, unschönen Kalk zu lösen. Damit die weißen Ablagerungen gar nicht erst entstehen, empfiehlt die Stiftung Warentest nach dem Duschen einen Abzieher mit Gummilippe zu benutzen und mit einem weichen Tuch letzte Feuchtigkeit abzuwischen.

Teuer oder billig: Welche Chips am besten abschneiden

Produkte vom Discounter sind deutlich günstiger, aber auch schlechter in der Qualität?

Teuer oder billig: Welche Chips am besten abschneiden.

(Quelle: ZDF)


Das komplette Testergebnis finden Sie in der März-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

Männerdeos: Guter Schutz ab 43 Cent

Für einen guten Schutz vor Schweißgeruch und Achselnässe müssen Verbraucher ebenfalls nicht tief in den Geldbeutel greifen. So sorgen die beiden Antitranspirantien "Cien Men Antitranspirant Sport 48h" von Lidl sowie "Balea Men Fresh Deospray Anti-Transpirant" von dm bereits für 43 Cent pro 100 Milliliter für einen "guten" Schutz unter den Armen.

Billig oder teuer? Erdbeer-Konfitüre im Test

Zu einem ausgiebigen Frühstück gehören Croissant, Butter - und natürlich Erdbeer-Konfitüre.

Billig oder teuer? Erdbeer-Konfitüre im Test.

(Quelle: ZDF)


Allerdings enthalten beide Sprays Aluminiumsalze, welche die Poren verengen und so die Schweißbildung hemmen. Wer darauf verzichten möchte, sollte laut Stiftung Warentest auf die Bezeichnungen "Aluminiumchlorhydrat" und "Aluminiumsesquichlorhydrat" achten. Sie kämen in Sprays häufig zum Einsatz.

Das komplette Testergebnis finden Sie in der Mai-Ausgabe der Zeitschrift "Test".

Der Blick auf die Inhaltsstoffe lohnt sich

Es zeigt sich also: Auch günstig kann sehr gut sein. Falls für das Lieblingsprodukt allerdings mal kein Testergebnis zur Hand ist oder bei der riesigen Auswahl an Körperpflegeprodukten die Orientierung bezüglich der eingesetzten Inhaltsstoffe fehlt: Es gibt Entscheidungshilfen für den Einkauf. Wer ein Smartphone zur Hand hat, findet beispielsweise mit Hilfe der App "Code-Check", die sich unter anderem auf die Testergebnisse des Verbrauchermagazins Öko-Test bezieht, Hinweise auf bedenkliche Wirkstoffe im Produkt. Die App "TOXFOX" vom Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) hingegen entlarvt hormonell wirksame Inhaltsstoffe.

Ebenfalls hilfreich kann der Verbraucher-Ratgeber "Kosmetik" des Bundesverbands Die Verbraucher Initiative sein. Hier finden Verbraucher einen Gesamtüberblick zum Thema Körperpflege. Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit empfiehlt zudem das Informationsportal haut.de, um sich über eingesetzte Inhaltsstoffe und deren Wirkweise zu informieren.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Weltklasse 
Amateurfußballer haut mit Tor alle vom Hocker

Diese Szene aus einem belgischen Amateurspiel geht um die Welt. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal