Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben > Testberichte > Warentest >

Schnäppchen: Aktionsware von Aldi, Lidl und Co. im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die besten Schnäppchen gibt's bei Aldi und Lidl

21.10.2010, 09:44 Uhr | jlu

Multimedia-Zubehör, Gartengeräte, Kinderspielzeug: Was früher nur im Fachgeschäft erhältlich war, gibt es mittlerweile als günstige Aktionsware bei vielen Discountern. Doch welcher Laden hat die besten Schnäppchen? Um das herauszufinden, testet die Stiftung Warentest regelmäßig die Sonderangebote von Lidl, Aldi und Co. Im Fokus steht dabei das Preis-Leistungsverhältnis der Aktionswaren. Jetzt hat das Verbraucherinstitut die Tops und Flops des Jahres gekürt. Lesen Sie hier, wo es die besten Discounter-Schnäppchen gibt.

Aldi und Lidl sind die Schnäppchen-Könige

Vom September 2009 bis August 2010 überprüften die Experten 70 Schnäppchen-Artikel von Aldi, Lidl, Penny, Norma und Tchibo. Das Gesamtergebnis: Das Risiko für einen Fehlkauf und die Chance, ein echtes Schnäppchen zu machen, sind etwa gleich groß. Die größte Chance auf Schnäppchen haben Verbraucher bei Aldi und Lidl: Bei beiden konnte die Stiftung Warentest sieben Schnäppchen ermitteln. Fehlkäufe gab es kaum. Mit etwas Abstand folgt Tchibo auf Platz drei. Schlusslichter sind in diesem Jahr Penny und Norma: In den letzten zwölf Monaten konnten die Tester hier jeweils nur ein Schnäppchen ergattern.

Das beste Schnäppchen gibt's bei Aldi

Das Top-Schnäppchen 2010 ist der HD-Sat-Empfänger mit Festplatte (Medion Life E24003) von Aldi Nord. Mit einer guten Bildqualität und sauberen Aufnahmen konnte das Gerät bei den Testern punkten. Auch der Preis überzeugte: 229 Euro kostete der HD-Empfänger. Damit ist er deutlich günstiger, als vergleichbare Markengeräte.

Laufrad von Penny ist der größte Flop

Der größte Flop im Test: Ein Kinderlaufrad von Penny. Bei dem 30 Euro teuren Rad mit dem Namen "Flott" fanden die Tester viele Schadstoffe, besonders belastet waren die Griffe. Punktabzüge gab es auch, weil eine hohe Gefahr bestand, dass sich Kinder die Finger einklemmen könnten. Ein weiteres Manko: Die Sitzposition des für Dreijährige gedachten Laufrads war zu niedrig. "Das Penny-Holzlaufrad ist mangelhaft. Es hätte gar nicht erst verkauft werden dürfen.", sagt Stiftung Warentest. Das Institut weiter: Es ist der größte Fehlkauf unter den von uns getesteten Aktionsartikeln der letzten zwölf Monate.

Fehlkäufe können problemlos zurückgegeben werden

Doch wie erkennt man ein wahres Schnäppchen? Es zeichnet sich durch gute oder akzeptable Qualität aus und darf nicht viel kosten, sagen die Tester. Außerdem sollte es einem Verglich mit Markenartikeln standhalten: Bietet die Aktionsware alle Standardfunktionen? Ist sie mit zusätzlichen Funktionen ausgestattet? Beim Kauf des Produkts ist es zudem wichtig, den Kassenzettel aufzuheben. Erweist sich das Schnäppchen als Flop, kann es bei den meisten Discountern problemlos zurückgegeben werden. Aldi und Tchibo gewähren ein Rückgaberecht bis zu einem Monat ab dem Kaufdatum. Norma und Lidl lassen ihren Kunden dafür sogar zwei Monate Zeit. Am großzügigsten ist Penny: Eine Rückgabe ist bis zu drei Monate nach dem Fehlkauf möglich.

Das komplette Testergebnis finden Sie in der November-Ausgabe der Zeitschrift "test".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal