Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben > Testberichte > Warentest >

"Zauberstab" enttäuscht im Test

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stabmixer im Test: "Zauberstab" befriedigend

28.07.2011, 14:14 Uhr | lac

"Zauberstab" enttäuscht im Test. Vier Stabmixer gingen im Belastungstest kaputt. (Foto: imago)

Vier Stabmixer gingen im Belastungstest kaputt. (Foto: imago)

Ob für cremige Kürbissuppe oder feines Apfelmus - ein Stabmixer zum Pürieren ist aus den meisten Küchen nicht mehr wegzudenken. Die Stiftung Warentest hat jetzt 22 Geräte unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: Nicht alle Stabmixer konnten überzeugen. Ausgerechnet ein Klassiker enttäuschte. Stabmixer im Test: Die Ergebnisse im Überblick.

Ab 16 Euro gibt es gute Geräte

Schon ab 10 Euro ist ein Stabmixer zu haben. Aber etwas mehr Geld sollte man schon ausgeben, rät die Stiftung Warentest: Die Billiggeräte von Solac, Superior und Severin bekamen die Note mangelhaft. Sie gingen im Belastungstest schnell kaputt. Das billigste "gute" Gerät von Clatronic kostet 16 Euro.

Braun Multiquick 3 Soup ist Testsieger

Testsieger ist der Braun Multiquick 3 Soup. Er mixt und püriert perfekt, zudem ist er leicht und liegt gut in der Hand, schreibt die Stiftung Warentest. Mit 30 Euro ist er zudem vergleichsweise günstig: Das teuerste Gerät im Test kostet 130 Euro. Enttäuschend war das Ergebnis für den ESGE Zauberstab, den Klassiker unter den Stabmixern. Er sei "klobig und schwer", sagen die Tester. Und mit Teig kam das Gerät auch nur schwer zurecht. Dafür gab es die Note befriedigend.

Kein Ersatz für die Küchenmaschine

Einige Stabmixer können mehr als pürieren: Sie hacken Kräuter, schnippeln Gemüse, schlagen Eiweiß oder Sahne, kneten Teig und schäumen Milch für den Cappuccino auf. Für diese Geräte muss man aber mindestens 40 Euro hinlegen. Der Severin Profi Mix SM 3807 für 30 Euro ist zwar als Multifunktionsgerät ausgewiesen, überzeugt aber nur beim Mixen und Pürieren. Der beste Gemüsehäcksler ist der Bosch Styline MSM 7800 für 120 Euro. Der Braun Multiquick 5 MR 570 Patisserie kann als einziges Gerät im Test auch Teig kneten. Eine Küchenmaschine ersetzt aber selbst dieser Multifunktions-Mixer nicht, sagen die Tester.

Mehr lesen Sie auf www.test.de

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Geschmacklos? 
Topmodel-Siegerin entbindet live bei Facebook

Das amerikanische Model kennt offenbar keine Grenzen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Wonder Core Smart: schnell & effektiv zum Traumkörper

Arbeiten Sie an Ihrer Traumfigur mit nur 5 Minuten Training pro Tag - jetzt 47 % sparen bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
Jetzt das neue EntertainTV Plus erleben und sparen!

EntertainTV Plus jetzt für nur 34,90 €* mit allen MagentaZuhause Tarifen! www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal