Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken >

Wein: Wein aus Kartons ist besser als sein schäbiger Ruf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wein aus dem Karton  

Wein aus dem Karton - besser als gedacht!

04.03.2010, 11:28 Uhr | dpa, dpa

Wein: Wein aus Kartons ist besser als sein schäbiger Ruf. Wein: Wein aus Kartons muss nicht immer schlecht sein. (Foto: dpa)

Wein aus Kartons muss nicht immer schlecht sein. (Foto: dpa)

Den guten Rotwein zum gemütlichen Kaminabend aus einem Plastikbeutel zapfen? Für viele Weintrinker grenzt das an Frevel. Wein wird aus Flaschen ausgeschenkt. Alternative Verpackungen haben es da schwer. Dabei sind die Gründe für die Skepsis eher psychologische als wissenschaftliche. Im Schlauch oder in der Dose ist der Wein vor Licht und Sauerstoff gut geschützt - mit die wichtigsten Kriterien für seine Haltbarkeit. Dennoch fristen diese Verpackungen im Weinland Deutschland nach wie vor ein Nischendasein.

Gut geschützt vor Luft

Experte Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut sieht die Bag-in-Box-Weine, bei denen der Schlauch in einer Pappbox versteckt wird, für manche Gelegenheiten sogar im Vorteil. "Wenn ich abends nur ein Gläschen trinken will, bleibt der Rest gut vor Luft geschützt", sagt er. "Rein technisch gesehen ist das keine schlechte Verpackung." Allerdings habe der Schlauch ein "Imageproblem", da so eher die günstigen Weine angeboten würden. In anderen Ländern habe sich die Bag-in-Box bereits stärker etabliert. "Das kommt aber auch in Deutschland mehr und mehr auf den Markt", sagt Büscher.

Qualität vs. Trash-Image

Der Berliner Internet-Weinhändler hauswein.de bietet Drei-Liter- Boxen mit höherwertigem Wein an - die sich laut Geschäftsführer Markus Hayn bei Preisen von acht bis knapp 14 Euro pro Liter gut verkaufen. Der Schwerpunkt liegt bei deutschen Weinen, darunter renommierte Winzer etwa aus Rheinhessen oder der Pfalz. "Die Vorbehalte gegen die Box nehmen prinzipiell ab. Die Verpackung hat oft ein trashiges Image, aber das muss nicht sein", sagt Hayn. Stimme die Qualität, ließen sich auch Skeptiker überzeugen. Der Wein bleibe in der angebrochenen Box vier bis sechs Wochen frisch. Im Kampf gegen das Billig-Image hat hauswein.de ein modernes, edles Design für seine Boxen entwickelt, die Auswahl der zehn Weine trifft ein Sommelier.

In der Dose leidet das Aroma

Kritisch sieht Experte Büscher dagegen Wein in der Dose. "Da geht beim Verkosten doch viel verloren, was Wein ausmacht. Insbesondere das Aroma, das genauso wichtig ist wie der Geschmack", sagt er. Dennoch hat sich immer mal wieder ein Unternehmen mit einem Produkt auf dem Markt gewagt. Mit am erfolgreichsten war bislang wohl der Dosen- Prosecco "Rich" eines österreichischen Betriebs - sicher auch dank der Investition in einen Werbevertrag mit Hotelerbin Paris Hilton.

Wein aus Dosen trotzdem im Trend

Bisher nur für den russischen Markt wird seit September 2009 "Elsa" produziert, eine Dose mit halbtrockener Liebfrauenmilch aus Rheinhessen. Als Konsumenten seien "junge, trendbewusste Frauen zwischen 25 und 35 Jahren" im Visier, teilte der Dosenhersteller Rexam in Berlin mit. Nach eigenen Angaben produziert Rexam Beverage Can 40 Millionen Getränkedosen für Weine und Sekt jährlich. In den Niederlanden werde etwa der Dosen-Wein "Wild Pelican" verkauft, in Großbritannien gibt es französischen Sauvignon Blanc und italienischen Pinot Grigio aus der Dose "CanCan".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal