Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken >

Restaurants: So erkennen Sie ein Ekel-Restaurant

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Restaurants  

So erkennen Sie ein gutes Restaurant

21.09.2011, 13:08 Uhr | vdb

Restaurants: So erkennen Sie ein Ekel-Restaurant. Gastronomie: So erkennen Sie ein hygienisches Restaurant. (Quelle: Archiv)

Gastronomie: So erkennen Sie ein hygienisches Restaurant. (Quelle: Archiv)

Über die Restaurant-Ampel wird viel diskutiert. Noch ist sie nicht da und wir haben uns die Frage gestellt: Woran erkenne ich ein gutes Restaurant - möglichst auf den ersten Blick? In die Küche darf man als Gast nicht. Diese Tipps bieten Anhaltspunkte dafür, dass es hinter den Kulissen in der Küche sauber zugeht.

Gäste dürfen leider nicht in die Küche

Als Gast hat man keinen Zutritt, doch gerade in der Küche lässt sich am besten feststellen, ob im Restaurant sauber gearbeitet wird. Das sei ein Problem, meint Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale Hamburg. "Deshalb brauchen wir die Restaurant-Ampel. In Dänemark läuft das auch gut. Das ist eine dringende, überfällige Maßnahme für den Verbraucherschutz."

Was das Personal verrät

Freundliches Personal sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Wenn Sie höflich begrüßt werden und man Sie auch weiterhin zuvorkommend behandelt, zeigt das den hohen Stellenwert, den der Gast in diesem Restaurant hat. Und auch das Servicepersonal sollte nicht nur nett, sondern gepflegt sein. Wenn die Kellnerinnen und Kellner ordentlich angezogen sind, spricht das häufig für die Qualität des gesamten Restaurants. Auch wenn der Tisch schön gedeckt ist, gibt das einen Pluspunkt. Alter Lippenstift am Bierglas und Fingerabdrücke am Tellerrand weisen darauf hin, dass im Restaurant nicht sauber gearbeitet wird. Auch sollte der Kellner beim Servieren niemals seinen Daumen auf dem Teller haben.

Hinter geputztem WC verbirgt sich nicht immer saubere Küche

Nicht nur die Kellner, sondern auch der Speisebereich sollte sauber sein. Ist der Tisch nicht gründlich gewischt oder finden sich noch Krümel auf der Tischdecke, ist dies ein schlechtes Zeichen. Auch die Toilette sollte sauber sein. Jedoch ist darauf nicht Verlass, dass sich hinter einem frisch geputzten WC auch eine einwandfrei saubere Küche verbirgt. "Mittlerweile hat sich rumgesprochen, dass die Gäste-Toilette als Visitenkarte des Lokals betrachtet wird. Gerade sie ist dann auffällig sauber - in der Küche aber ist alles verdreckt", zitiert die "Bild" Gastronom und TV-Restaurant-Tester Christian Rach.

Weniger ist auch auf der Karte mehr

Der allerwichtigste Punkt, der ein Restaurant zu einem guten Restaurant macht, ist die Qualität der Küche. Natürlich weiß man erst, woran man ist, wenn man isst – aber es gibt auch einige Hinweise, die sich im Vorfeld klären lassen. Meistens spricht eine übersichtliche Karte für Qualität. Eine riesige Karte deutet dagegen darauf hin, dass vieles vorbereitet ist oder mit Fertigprodukten gekocht wird. Bei chinesischen Restaurants sind jedoch große Speisekarten üblich, weil aus wenigen Grundgerichten sehr viele Varianten hergestellt werden. In diesem Fall muss es sich nicht unbedingt um ein Restaurant mit verborgenem Ekel-Faktor handeln.

Qualität spricht sich herum

Wer sich in fremder Umgebung auf Restaurant-Suche befindet, sollte zunächst einmal schauen, ob dieses noch andere Besucher anzieht. Ist dies der Fall, konnte es wahrscheinlich in der Vergangenheit mit guter Qualität punkten und lockt auch Stammkunden an. Viele Menschen irren sich selten gleichzeitig und eine gute Gastronomie spricht sich herum. Natürlich bestätigen Ausnahmen die Regel. Aber dort, wo es voll ist, sind Sie meist auf der sicheren Seite.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
City-Sanierung im großen Stil 
Fünf Tonnen Sprengstoff: Ganzes Stadtviertel gesprengt

Fünf Tonnen Sprengstoff verwandeln 19 Wohnblocks auf einmal in Trümmer. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal