Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken >

Fisch: Wie frisch ist der Fisch in der Theke?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Fisch  

Schauen Sie dem Fisch in die Augen

06.02.2012, 18:21 Uhr | dpa-tmn, dpa-tmn

Fisch: Wie frisch ist der Fisch in der Theke?. Frischer Fisch hat vorgewölbte, glänzende Augen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Frischer Fisch hat vorgewölbte, glänzende Augen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Woran erkenne ich, ob der Fisch in der Auslage frisch ist? Diese Frage stellen sich viele Verbraucher. Ein wichtiges Erkennungsmerkmal für die Qualität des Fisches sind seine Augen. Wie sie aussehen sollten und woran sie guten Fisch noch erkennen, lesen Sie hier.

Glänzende, tiefschwarze Augen stehen für Frische

Wie frisch ein Fisch in der Theke ist, können Verbraucher an seinen Augen erkennen. Sind sie eingesunken, undurchsichtig und grau, sollte man die Finger von ihm lassen, erläutert das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Ein Zeichen für sehr frische Fische dagegen seien vorgewölbte, glänzende, tiefschwarze oder durchscheinende Augen. Auch wenn die Augen schon etwas flacher, matter und leicht getrübt sind, sei der Fisch noch frisch genug.

Keine Fisch-Berge in der Auslage 

Gut gewappnet gegen schlechte Ware sind Verbraucher, wenn sie darauf achten, wie der Fischhändler mit seinen Produkten umgeht. Ein guter Händler habe keine Berge von Fischen in der Auslage, sondern lege öfter nach, da die obersten sonst sehr schnell warm werden, erläutert das Institut. Außerdem liegen die Fische bei ihm eher im als auf dem Eis - sonst bleibt nur eine Seite kalt. Auch habe er keine Scheu, den Kunden den Fisch näher zu zeigen - allerdings sollten diese nicht darauf bestehen, daran zu riechen oder ihn anzufassen, denn das ist unhygienisch.

Lifestyle 
Küchentipp: beizen

Mit Salz und Gewürzen eingelegt, bekommt Fisch und Fleisch ein fantastisches Aroma. zum Video

Glatter und einfarbiger Bauchraum 

Wer sichergehen will, lässt sich den küchenfertig hergerichteten Fisch zeigen, wenn dieser gerade erst ausgenommen wurde. Frischer Fisch ist im Bauchraum innen glatt, glänzend und einfarbig. Noch essbar ist Fisch, der laut dem BfR innen im vorderen Drittel fleckig gelb ist und bei dem einzelne Grätenenden erkennbar sind. Nicht mehr essen sollte man Fisch, der deutliche Flecken aufweist, dessen Fleisch stellenweise aufgelöst ist und dessen Gräten deutlich herausragen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping


Anzeige
shopping-portal