Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken >

Rezepte: Zupfbrot schmeckt süß aber auch deftig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zupfen und genießen  

Zupfbrot - Süß oder deftig und immer sagenhaft locker

29.03.2016, 14:03 Uhr | msh

Rezepte: Zupfbrot schmeckt süß aber auch deftig . Zupfbrot lässt sich auch prima mit Apfelstückchen füllen.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zupfbrot lässt sich auch prima mit Apfelstückchen füllen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Kennen Sie Zupfbrot oder auch Pull-Apart-Brot? Wenn nicht, dann wird es höchste Zeit. Das Backwerk aus lockerem Hefeteig ist super lecker. Es schmeckt süß mit buttrigem Zimt-Zucker, knackigen Nüssen oder Apfel. Aber auch deftig mit Kräutern oder im Pizza-Style. 

So machen Sie die süße Leckerei:

Für den Hefeteig benötigen Sie 375 Gramm Mehl - ein halbes Päckchen Trockenhefe - 160 Milliliter Milch - 50 Gramm Butter - 30 Gramm Zucker - ein Ei - eine Prise Salz. Für den Belag nochmal 60 Gramm Butter - 70 Gramm Zucker - etwa zwei Teelöffel Zimt.

Bereiten Sie aus den Zutaten einen süßen Hefeteig zu: Dafür Mehl, Hefe, Zucker und Salz mischen. Milch und Butter erwärmen bis die Butter geschmolzen ist, etwas abkühlen lassen und zur Mehlmischung geben. Eier verquirlen und dazu geben. Alles gut mit der Hand oder der Küchenmaschine durchkneten. Teig abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

So wird das Zupfbrot geschichtet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)So wird das Zupfbrot geschichtet. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Danach den Hefeteig rechteckig auf eine Größe von etwa 30 bis 50 Zentimeter ausrollen. Die Butter zerlassen und den Teig damit bestreichen. Zucker und Zimt mischen und auf den Teig streuen. Schneiden Sie den Teig in 8 mal 8 Zentimeter große Quadrate, so dass diese gut in eine Kastenform passen. Fetten Sie die Backform ein und stellen Sie sie hochkant auf. Schichten Sie nun die Quadrate vorsichtig ein. Nochmal kurz gehen lassen. Bei 175 Grad rund 40 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und Scheibchen für Scheibchen abzupfen.

Sie mögen es lieber würzig? Kein Problem!

Für die Pizza zum Zupfen  benötigen Sie 500 Gramm Mehl - ein Päckchen Trockenhefe - eine Prise Salz - 250 Milliliter Wasser - drei Esslöffel Olivenöl - Tomatensoße - deftige Zutaten wie Salami, Schinken und Käse.

Geben Sie die Zutaten in eine Schüssel, und kneten Sie alles gut mit der Hand oder Küchenmaschine durch, bis ein glatter geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

Jetzt wieder Quadrate schichten

Rollen Sie nun den Pizzateig auf eine Größe von 50 mal 50 Zentimeter aus. Bestreichen Sie den Teig mit Pizzasoße und belegen Sie ihn nach Geschmack mit Salami, Schinken und Mozzarella. Jetzt verfahren Sie mit dem Teig wie oben beschrieben. Backen Sie Zupf-Pizzabrot bei 175 Grad rund 40 Minuten. Ein bisschen ruhen lassen, aus der Form nehmen und genießen.

Für Chili-Liebhaber gibt es bei "Miss Blueberrymuffins Kitchen" ein Rezept für Chili Cheese Pull Apart Bread - perfekt für die nächste Party: 


Einfach ausprobieren und schmecken lassen! 


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Keine Werkstattkosten 
Ultimativer Trick: Delle in Stoßstange reparieren

Der Mann kippt kochendes Wasser über die betroffene Stelle. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal