Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken > Rezepte >

Hackbraten-Krokodil

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nur im Rezept-Titel suchen

Nur im Rezept-Titel suchen

Eigenschaften

vegetarisch

fettarm

kalorienarm

schnell

Ausschluss

Fleisch

Meeresfrüchte

Milch + Milchprodukte

Fisch

Alkohol

Nüsse

Hackbraten-Krokodil

Hackbraten-Krokodil (Quelle: Klaus Klaussen)

NGV mbH, Foto: Klaus Klaussen

Summary

Zubereitungszeit:30 Minuten Schwierigkeit:Einfach
Kalorien:4700 kcal / Stück
User-Wertung:

Bewertung gespeichert

75625440
Information zur User-Bewertung der Rezepte

Mit den Bewertungs-Sternen sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Rezept. Klicken Sie einfach die Anzahl der Sterne, die Sie dem Rezept geben möchten:

Aus allen abgegebenen User-Bewertungen wird der Durchschnitt gebildet.

  • Zutaten

     für
  • Stück
  • 11 TL Öl Öl
  • 11 Stk. Zwiebel Zwiebel
  • 22 Stk. Brötchen Brötchen vom Vortag
  • 11 Bund Petersilie Petersilie
  • 100100 g Gouda Gouda
  • 11 kg Rinderhack Rinderhack
  • 22 Stk. Eier Eier
  • 150150 g Frischkäse Frischkäse
  • 1/20.5 Stk. Tomatenmark Tube Tomatenmark
  • Salz Salz
  • Pfeffer Pfeffer
  • 88 Stk. Platten Blätterteig (TK) Platten Blätterteig (TK)
  • Mehl Mehl für die Arbeitsfläche
  • 11 Stk. Ei Ei
  • 11 EL Sahne Sahne
  • 22 EL gehackte Pistazien gehackte Pistazien zum Bestreuen
  • 22 Stk. Sternanis Sternanis für die Augen
Zum Beenden die Nachricht „Stop“ senden. Datenschutzhinweis

Zubereitung Hackbraten-Krokodil

  1. Die Brötchen in lauwarmem Wasser ca. 10 Minuten einweichen. Die Zwiebel schälen, hacken und im Öl glasig anschwitzen. Beiseitestellen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen hacken. Den Gouda reiben.
  2. Den Backofen auf 180 °C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Brötchen ausdrücken, in Stücke zupfen und in eine Schüssel geben. Zwiebel, Petersilie und Gouda dazugeben. Das Rinderhack, die Eier, den Frischkäse und das Tomatenmark ebenfalls dazugeben, alles salzen und pfeffern und mit den Händen verkneten. 2 El der Masse abnehmen und zu Kugeln rollen. Beiseitelegen, sie ergeben später die Augen.
  3. Die Blätterteigplatten auftauen lassen. 6 Platten auf einer bemehlten Arbeitsfläche ausrollen. Diese Platten etwas überlappend zu einem Rechteck auf das Backblech legen. Die Hackmasse diagonal daraufgeben und das eine Ende zu einer spitz zulaufenden Rolle (Krokodilschwanz) formen. Auf das dickere Ende, das den Kopf bildet, rechts und links die Hackkugeln aufsetzen und leicht andrücken. Nun den Blätterteig über die Hackmasse schlagen und diese vollständig bedecken. Andrücken und die überstehenden Teigreste abschneiden. Daraus 4 Rollen formen und diese als Beine an das Krokodil ansetzen. Mit dem Messerrücken einkerben.
  4. Die restlichen Blätterteigplatten ebenfalls etwas ausrollen. Daraus zunächst Quadrate, dann Dreiecke schneiden und diese als Schuppen auf dem Blätterteigrücken verteilen. Nach Belieben 2 Wulste über die Augen legen und andrücken.
  5. Das Ei mit der Sahne verquirlen und das gesamte Krokodil damit einpinseln. Zum Schluss den Rücken des Krokodils mit gehackten Pistazien bestreuen und 2 Sternanis in die Augen drücken. Auf der mittleren Schiene ca. 60 Minuten backen. Nach 40 Minuten immer mal wieder die Oberfläche kontrollieren. Wird der Blätterteig zu dunkel, das Krokodil mit Alufolie abdecken.

Brenn- und Nährwerte pro Stück*

Brennwert: 4700 kcal / 19678 kJEiweiß: 293 gKohlenhydrate: 173 gFett: 317 g

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weitere Rezeptideen

Rezeptname Kategorie Bewertung Dauer Schwierigkeit
Rezeptbild: Chumaki-Sushi (Quelle: NGV mbH)

Chumaki-Sushi

Fingerfood / Snacks 5.00 (2) 45 Min. Schwer
Rezeptbild: Date-Maki-Sushi - Variante Meeresfrüchte (Quelle: TLC Fotostudio)

Date-Maki-Sushi - Variante Meeresfrüchte

Fingerfood / Snacks 5.00 (1) 45 Min. Schwer
Rezeptbild: Chankin-Sushi (Quelle: TLC Fotostudio)

Chankin-Sushi

Fingerfood / Snacks 5.00 (1) 40 Min. Mittel
Rezeptbild: Tazuna-Sushi (Quelle: TLC Fotostudio)

Tazuna-Sushi

Fingerfood / Snacks 5.00 (1) 40 Min. Schwer
Rezeptbild: Gunkan-Maki-Sushi - Variante Lachs (Quelle: TLC Fotostudio)

Gunkan-Maki-Sushi - Variante Lachs

Fingerfood / Snacks 4.80 (5) 45 Min. Schwer
Rezeptbild: Nigiri Sushi - Variante Radieschen (Quelle: TLC Fotostudio)

Nigiri Sushi - Variante Radieschen

Fingerfood / Snacks 4.67 (6) 30 Min. Mittel
Rezeptbild: Spargelpastetchen mit Morcheln (Quelle: KOMET Verlag GmbH)

Spargelpastetchen mit Morcheln

Fingerfood / Snacks 4.56 (9) 25 Min. Einfach
Rezeptbild: Empanadas mit Spinat (Quelle: TLC Fotostudio)

Empanadas mit Spinat

Fingerfood / Snacks 4.50 (4) 30 Min. Mittel
Rezeptbild: Graved Lachs (Quelle: Studio Klaus Arras, Köln)

Graved Lachs

Fingerfood / Snacks 4.43 (7) 30 Min. Einfach
Rezeptbild: Eier-Kräuter-Tartelettes (Quelle: TLC Fotostudio)

Eier-Kräuter-Tartelettes

Fingerfood / Snacks 4.38 (8) 45 Min. Einfach
Anzeige


Anzeige
shopping-portal