Startseite
  • Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken > Rezepte >

    Truthahn mit Cranberries

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Nur im Rezept-Titel suchen

    Nur im Rezept-Titel suchen

    Eigenschaften

    vegetarisch

    fettarm

    kalorienarm

    schnell

    Ausschluss

    Fleisch

    Meeresfrüchte

    Milch + Milchprodukte

    Fisch

    Alkohol

    Nüsse

    Truthahn mit Cranberries

    Truthahn mit Cranberries (Quelle: Studio Klaus Arras, Köln (Mitarbeit: Katja Briol))

    NGV mbH, Foto: Studio Klaus Arras, Köln (Mitarbeit: Katja Briol)

    Summary

    Zubereitungszeit:40 Minuten Schwierigkeit:Mittel
    Kalorien:825 kcal / Portion
    User-Wertung:

    Bewertung gespeichert

    75625728
    Information zur User-Bewertung der Rezepte

    Mit den Bewertungs-Sternen sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Rezept. Klicken Sie einfach die Anzahl der Sterne, die Sie dem Rezept geben möchten:

    Aus allen abgegebenen User-Bewertungen wird der Durchschnitt gebildet.

    • Zutaten

       für
    • Portionen

    Zubereitung Truthahn mit Cranberries

    1. Lauch waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. In 2 El Butter in einer Pfanne anbraten. Ciabatta klein würfeln und in 2 weiteren El Butter anrösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Feigen würfeln, Walnüsse grob hacken. Cranberries abspülen und abtropfen lassen, TK-Cranberries auftauen. Alle Zutaten miteinander vermengen und jeweils 1 El gehackte Petersilie und Rosmarin daruntermischen. Truthahn waschen, trocken tupfen und von innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben. Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen.
    2. Cranberryfüllung in die Bauchhöhle geben, erst mit Holzspießchen zustecken und dann wie bei einem Schnürschuh mit Garn zubinden. Keulen zusammenbinden. Restliche weiche Butter mit 2 El Rosmarin verrühren und den Truthahn rundherum mit der Rosmarinbutter einreiben. Mit der Brust nach oben in eine Fettpfanne legen, mit Bacon belegen und mit Orangenlikör beträufeln. Truthahn locker in Alufolie einhüllen wie in einem Zelt und dabei eine kleine Öffnung lassen, damit der Dampf entweichen kann.
    3. In den Ofen geben, nach ca. 10 Minuten auf 160 °C (Umluft 140 °C) herunterschalten und mindestens 4,5 Stunden braten. Suppengrün waschen, putzen und würfeln. Nach 1 Stunde Bratzeit das Gemüse, Lorbeer und die Rosmarinzweige um den Truthahn verteilen. Etwa alle 30 Minuten etwas Wasser (insgesamt 3⁄4 l) über das Gemüse gießen. 45 Minuten vor dem Ende der Garzeit die Alufolie entfernen, die Baconscheiben herunternehmen und kurz vor dem Servieren in der Pfanne knusprig braten.
    4. Die Temperatur wieder auf 200 °C (Umluft 180 °C) hochschalten und den Truthahn fertig braten. (Garprobe: Einen Holzspieß in den dicksten Teil der Keule stecken, der herausrinnende Fleischsaft sollte klar sein. Ist er noch blutig, das Fleisch weitere 20 Minuten garen. Garprobe danach wiederholen.) Orange heiß abwaschen, trocken tupfen und die Schale fein reiben und den Saft auspressen. Truthahn auf eine vorgewärmte Platte legen und im Ofen 30–45 Minuten warm halten und ruhen lassen.
    5. Gemüse und Bratensud in einen Topf gießen. Wein, 100 ml Sahne, Orangensaft und -schale dazugeben und aufkochen. Mehl und restliche Sahne glatt rühren. Unter Rühren dazugießen. Sauce etwa 15 Minuten köcheln lassen. Durch ein Sieb gießen, mit Salz und Pfeffer und nach Belieben mit etwas Orangenlikör abschmecken. Sauce und Bacon zum Truthahn servieren. Dazu passen glasierte Möhrchen und Kroketten.

    Brenn- und Nährwerte pro Portion*

    Brennwert: 825 kcal / 3454 kJEiweiß: 59 gKohlenhydrate: 22 gFett: 54 g

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail

    Weitere Rezeptideen

    Rezeptname Kategorie Bewertung Dauer Schwierigkeit
    Rezeptbild: Wildente mit Orangensauce (Quelle: TLC Fotostudio)

    Wildente mit Orangensauce

    Braten / Fleischgericht 5.00 (2) 30 Min. Einfach
    Rezeptbild: Martins-Wildgans mit Kürbis-Hack-Füllung (Quelle: TLC Fotostudio)

    Martins-Wildgans mit Kürbis-Hack-Füllung

    Braten / Fleischgericht 5.00 (1) 30 Min. Mittel
    Rezeptbild: Straußen-Satey mit Erdnuss-Sauce (Quelle: TLC Fotostudio)

    Straußen-Satey mit Erdnuss-Sauce

    Braten / Fleischgericht 4.67 (3) 35 Min. Mittel
    Rezeptbild: Rehsteak mit Feigen (Quelle: TLC Fotostudio)

    Rehsteak mit Feigen

    Braten / Fleischgericht 4.50 (4) 30 Min. Einfach
    Rezeptbild: Hasenfilet in Mangoldmantel (Quelle: TLC Fotostudio)

    Hasenfilet in Mangoldmantel

    Braten / Fleischgericht 4.44 (9) 20 Min. Einfach
    Rezeptbild: Kalbsvögele (Quelle: KOMET Verlag GmbH)

    Kalbsvögele

    Braten / Fleischgericht 4.40 (5) 65 Min. Mittel
    Rezeptbild: Schweinesteaks mit Avocado-Mango-Salsa (Quelle: TLC Fotostudio)

    Schweinesteaks mit Avocado-Mango-Salsa

    Braten / Fleischgericht 4.39 (18) 35 Min. Mittel
    Rezeptbild: Safran-Reis mit Lamm und Kürbis (Quelle: TLC Fotostudio)

    Safran-Reis mit Lamm und Kürbis

    Braten / Fleischgericht 4.38 (8) 60 Min. Einfach
    Rezeptbild: Lammschulter in Kräuterkruste (Quelle: TLC Fotostudio)

    Lammschulter in Kräuterkruste

    Braten / Fleischgericht 4.38 (13) 40 Min. Mittel
    Rezeptbild: Lamm-Biryani (Quelle: TLC Fotostudio)

    Lamm-Biryani

    Braten / Fleischgericht 4.33 (3) 60 Min. Einfach
    Anzeige


    Anzeige
    shopping-portal