Sie sind hier: Home > Lifestyle > Beauty > Frisuren >

Haarpflege-Tipps: Bloß nicht täglich Haare waschen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Splissgefahr  

Diese vier Haarpflegesünden begehen wir alle

14.03.2017, 12:45 Uhr | sah, hut

Haarpflege-Tipps: Bloß nicht täglich Haare waschen. Eine Frau wäscht ihr Haar unter der Dusche (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Häufiges Haarwaschen sorgt nicht für Glanz, sondern für Spliss und Schuppen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Egal ob lockig, glatt, kurz oder lang: Ist das Haar gepflegt, sieht jede Frisur einfach schöner aus. Doch häufiges Waschen kann das Haar strapazieren und die falsche Pflege statt für strahlenden Glanz plötzlich für eine stumpfe, schuppige Krause sorgen. Wir nennen die vier größten Haarpflegesünden und geben Ihnen Tipps für schönes, glänzendes Haar.

1. Haare bloß nicht täglich waschen

Viel hilft viel? Bei der Haarwäsche ist dieser Leitspruch völlig fehl am Platz. Denn zu häufiges Waschen trocknet das Haar aus und belastet eine bereits strapazierte Mähne noch mehr. Wer mit viel Shampoo und Spülung entgegenwirken will, macht alles nur noch schlimmer. Denn beides entzieht der Kopfhaut viel Fett und der Schutzmantel der Kopfhaut wird durch das intensive Waschprogramm angegriffen. Trockene, juckende Haut und Schuppen sind die Folge.

Shampoo-Rückstände auf der Haut können das Haar überdies fettig aussehen lassen. Bei der Haarpflege zählt deshalb Qualität statt Quantität: Besser seltener waschen, dafür aber einmal die Woche eine Haarkur verwenden. Diese stärkt die angegriffene Haarstruktur und verleiht den gewünschten Glanz.

2. Nie von oben nach unten bürsten

Das Kämmen stellt eine besondere Belastung für das Haar dar. Oft wird am Schopf gerissen, kleine Knötchen werden rabiat durchgekämmt oder ausgerissen. Diese tägliche Prozedur schädigt die Haarstruktur und überdehnt die Haare. Da nicht mehr Kämmen aber auch keine Lösung ist, sollten Sie bereits beim Kauf der Bürste einige Dinge beachten:

1. Die Borsten der Bürste sollten weit auseinanderstehen.

2. Besonders gut eignen sich Naturborsten, da diese beim Kämmen die Talgproduktion anregen. Der natürliche Talg wird so im Haar verteilt und verleiht ihm zusätzlichen Glanz.

3. Beim Bürsten selbst sollte man vorsichtig vorgehen. Das Wichtigste bei langen Haaren ist: Bloß nicht von oben nach unten durchkämmen. Stattdessen bei den Spitzen anfangen und dort zuerst kleine Knoten entwirren. Dann zum Mittelteil und zum Ansatz vorarbeiten. Das verhindert, dass die Haare brechen.

3. Trocken rubbeln führt zu Spliss

Sie steigen aus der Dusche und alles tropft. Da hilft nur eins: Handtuch her und schnell alles trocken rubbeln. Was für den Körper funktioniert, ist für das empfindliche Haar aber äußerst schädlich. Denn das Frottieren raut die Haaroberfläche auf und kann so zu Spliss führen.

Schonender ist es, das Haar mit dem Handtuch nur anzudrücken und trocken zu tupfen. Auch sollte nasses Haar nicht sofort gekämmt werden, da es jetzt aufgequollen und besonders empfindlich ist. Wer jedoch aufs Kämmen nicht verzichten will, sollte einen grobzinkigen Kamm verwenden.

4. Lieber auf den Föhn verzichten

Wenn es schnell gehen muss, ist der Föhn rasch zur Hand. Doch die heiße, trockene Luft sorgt für Spliss in den Spitzen und für mattes, stumpfes Haar. Generell ist es daher weit schonender, die Haare an der Luft trocknen zu lassen. Wenn Sie auf das Föhnen aber nicht verzichten können, sollten Sie eine kühle oder lauwarme Stufe wählen.

Auch mit dem Diffusor werden die Haare weniger stark erhitzt und dadurch weniger strapaziert. Pflegende Produkte wie Hitzeschutzsprays oder -fluide, die vor dem Styling aufgetragen werden, bieten zusätzlichen Schutz und versorgen das Haar zudem mit Glanz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping


Anzeige
shopping-portal