Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Ernährung >

Abnehmen: Was taugt die Bananen-Diät?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ABNEHMEN  

Was taugt die Bananen-Diät?

22.10.2008, 12:26 Uhr | ag

Helfen die gelben Kraftpakete beim Abnehmen? (Foto: imago)Helfen die gelben Kraftpakete beim Abnehmen? (Foto: imago)Es klingt verlockend: Eine Banane zum Frühstück, dazu ein Glas lauwarmes Wasser, sonst einfach weiter essen wie bisher - und schon purzeln die Pfunde. Was wie ein Diät-Märchen klingt, ist in Japan mittlerweile ein echter Hype. Dort schwören immer mehr Menschen auf die Morgen-Bananen-Diät. Der Run auf die Krummfrüchte hat mittlerweile solche Ausmaß angenommen, dass spätestens zur Mittagszeit in vielen Läden die Kisten und Regale leer sind. Hinter der skurrilen Diät steht die Vorstellung, dass der Verzehr der Bananen den Stoffwechsel derart anregt, dass beim Abnehmen sonst keine Ernährungsumstellung nötig sei. Lediglich auf süße Getränke und Nachspeisen soll verzichtet werden und das Abendessen sollte spätestens um 20 Uhr erfolgen. Sport dagegen ist kein Muss.

Die Morgen-Banenen-Diät Das Vier-Punkte-Programm
Testen Sie sich! Wie gut ist Ihre Diät?

Bananenpreis stieg um 20 Prozent

Ausgelöst wurde der Run auf die gelben Tropenfrüchte von dem 31-jährigen Angestellten Hitoshi Watanabe, wie die "Frankfurter Rundschau" berichtet. Durch seinen Bürojob dick geworden, probierte er die Bananen-Diät auf Empfehlung seiner Freundin, einer Pharmazeutin für chinesische Kräutermedizin. Das Ergebnis: Er nahm innerhalb von sechs Monaten 13 Kilo ab. Seitdem war er Gast in zahlreichen Talkshows und hat sogar ein eigenes Buch herausgebracht, das sich über 700 000 Mal verkaufte. Seitdem ist die Nachfrage nach Bananen in Japan so groß, dass die Preise um sagenhafte 20 Prozent stiegen.

Verdauung wird angekurbelt

Wirken soll die Bananen-Diät durch die Kraft der Enzyme, die angeblich die Verdauung anregen sollen. Gemeinsam mit dem dazu getrunkenen Wasser sollen die Ballaststoffe der Banane Verstopfungen entgegen wirken. Auf der japanischen Website "Morningbanana.com“ berichten die Anhänger der Diät, dass sie bis zu dreimal am Tag auf die Toilette müssten. Die Tropenfrüchte würden dazu beitragen, dass sie tagsüber weniger und bewusster essen.

Enzym-Theorie nicht belegbar

Die Idee, dass Diäten durch Enzyme angekurbelt werden, ist nicht neu. Das sagt man auch über die Hollywood-, Ananas- und anderen exotischen Früchten-Diäten nach. Ernährungswissenschaftler stehen der Enzym-Theorie jedoch kritisch gegenüber. "Wissenschaftlich gibt es keine Beweise dafür, dass Enzyme in Früchten beim Abnehmen helfen", erklärt Antje Gahl, Leiterin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn.

Bekömmliche Energielieferanten

Der Erfolg der Bananen-Diät liegt nach Einschätzung der Ernährungswissenschaftlerin eher darin, dass sich die Betroffenen bewusster und gesünder ernährten. Die Banane an sich sei ein sehr bekömmlicher Energielieferant, reich an Kalium und Magnesium. Nur von überreifen Früchten sollte man besser die Finger lassen, da diese extrem süß sind und viel Fruchtzucker enthalten. Leicht gelbliche Bananen dagegen enthielten viele Ballaststoffe, die auch der Verdauung förderlich.

Mehr zum Thema :
Kalzium und Co Lebensmittel für starke Knochen
Macht Mich dick? Irrtümer rund um das Kuhprodukt
Satt aber nicht dick Die besten Hungerbremsen
Fatburner Fünf Sportarten zum Abnehmen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal