Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Ernährung >

Crunchips von Lorenz sind "Mogelpackung des Monats"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mogelpackung des Monats Mai  

Gleiche Packung, weniger Inhalt bei Crunchips von Lorenz

06.05.2016, 11:52 Uhr | cme

Crunchips von Lorenz sind "Mogelpackung des Monats". Bis vor kurzem steckten noch 200 Gramm in der Chipspackung von Lorenz (links) - jetzt nur noch 175. Zu erkennen ist das kaum.  (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Bis vor kurzem steckten noch 200 Gramm in der Chipspackung von Lorenz (links) - jetzt nur noch 175. Zu erkennen ist das kaum. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Die zwei Chipstüten sind gleich groß und sehen fast identisch aus. Nur wer genau hinsieht, erkennt, dass in der neuen Packung der "Crunchips" von Lorenz weniger Inhalt steckt - nämlich 175 statt wie vorher 200 Gramm. Der Preis ist allerdings gleich geblieben. Die Verbraucherzentrale Hamburg (vzhh) hat das Knabberzeug daher zur "Mogelpackung des Monats Mai" gewählt.

Bei drei Sorten hat der Hersteller Lorenz Bahlsen den Inhalt verringert, und zwar bei den Chips "Paprika", "Western Style" und "Cheese & Onion". Da laut vzhh fast alle Läden die Chips zum gleichen Preis verkaufen wie vorher, entspreche das einer versteckten Preiserhöhung von fast 15 Prozent.

Hersteller: "Restbestände an großen Tüten aufgebraucht"

Bei der Verbraucherzentrale liefen deshalb viele Verbraucherbeschwerden ein. Laut vzhh ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass bei einer Verringerung der Füllmenge auch die Verpackung kleiner werden muss. Dies sei hier nicht der Fall. Es handele sich daher um eine verbotene Verbrauchertäuschung.

Hersteller Lorenz Bahlsen hat für die versteckte Preiserhöhung folgende Erklärung. Das Unternehmen erklärte gegenüber der vzhh: "...um die Umwelt nicht unnötig zu belasten - haben wir darauf verzichtet, die Restbestände an großen Tüten für diese drei Sorten zu entsorgen. D.h. wir brauchen diese Restbestände auf, (...). Nach einer Übergangsphase werden aber alle Crunchips Sorten in der kleineren Tüte angeboten."

Bei diesen drei Sorten wurden die Füllmengen reduziert.   (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)Bei diesen drei Sorten wurden die Füllmengen reduziert. (Quelle: Verbraucherzentrale Hamburg)

Lorenz: "Wir orientieren uns sich am Marktführer"

Ein weiteres Argument des Herstellers: Auch die Konkurrenz Funny Frisch (Chipsfrisch), Chio und Lays böten 175-Gramm-Packungen an. Man orientiere sich daher an der Konkurrenz und insbesondere am Marktführer.

Die Frage, warum der Preis der geringeren Füllmenge nicht angepasst wurde, beantwortete das Unternehmen nicht.

Weitere Mogelpackungen finden Sie auf der Internetseite der Verbraucherzentrale Hamburg und auf Facebook.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal