Startseite
  • Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Sexualität >

    Pille: Durch Langzeiteinnahme der Pille die Periode einfach abschalten

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Pille  

    Langzeitpille: Die Periode einfach abschalten

    21.01.2010, 12:57 Uhr | cme

    Pille: Durch Langzeiteinnahme der Pille die Periode einfach abschalten . Pille: Durch eine Langzeiteinnahme der Pille kann man die Periode einfach abschalten. (Foto: imago)

    Durch eine Langzeiteinnahme der Pille kann man die Periode einfach abschalten. (Foto: imago)

    Stellen Sie sich vor, Sie bekommen Ihre Periode nur zwei- bis viermal im Jahr. Was für manche Frauen seltsam oder unnatürlich klingt, ist für immer mehr Pillenanwenderinnen Realität. Wird die Pille nämlich durchgehend genommen statt nach 21 Tagen für eine Woche zu pausieren, bleibt die monatliche Blutung aus. In den USA sind bereits spezielle Präparate für die Langzeiteinnahme auf dem Markt. Auch hierzulande verschreiben immer mehr Frauenärzte die Pille für eine längere Einnahme. Auf rund 15 Prozent der Pillenanwenderinnen schätzt Gynäkologe Dr. Werner Harlfinger aus Mainz die Zahl der Frauen, die die Pille länger als 21 Tage am Stück einnehmen. Medizinische Bedenken hat er nicht. Doch ist das Abschalten der Periode tatsächlich so ungefährlich?

    Einnahmepause der Pille willkürlich festgelegt

    Die meisten Antibabypillen sind so genannte Kombinationspräparate, das heißt, sie enthalten die Hormone Östrogen und Gestagen. Diese täuschen dem Körper eine Schwangerschaft vor, sodass kein Eisprung stattfindet. Die Präparate werden 21 Tage lang eingenommen, anschließend folgt eine Pause von sieben Tagen. Während der Pause sinkt der Hormonspiegel im Blut, es kommt zu einer so genannten Entzugsblutung, die der normalen Periode ähnelt. Tatsächlich hat dieser 21-Tage-Rhythmus keine medizinische Begründung. Die Erfinder der Pille hofften damit auf mehr Akzeptanz, da somit der Zyklus der Frau nachgeahmt wurde.



    Hormoneller Eingriff auch mit Pillenpause

    "Der hormonelle Eingriff erfolgt in dem Augenblick, in dem eine Frau die Pille einnimmt", sagt Dr. Harlfinger. Mögliche Risiken und Nebenwirkungen müssten daher bereits vor der ersten Einnahme geklärt werden. Zum Beispiel wird vielen Raucherinnen wegen der erhöhten Thrombose- und Schlaganfallgefahr von der Einnahme östrogenhaltiger Pillen abgeraten. Ob eine Pause nach 21, nach 63 oder nach 126 Tagen erfolgt, mache dabei keinen Unterschied. Aus medizinischer Sicht sei die Einnahmepause der Pille nach 21 Tagen willkürlich festgelegt, so Dr. Harlfinger.

    Migräne oder Schmerzen als Gründe

    Meist stecken medizinische Gründe dahinter, wenn ein Arzt die längere Einnahme der Pille empfiehlt. Dr. Harlfinger verordnet den "Langzyklus" vor allem Migränepatientinnen und Frauen mit Zyklusbeschwerden. Aber auch Pillenanwenderinnen, die einen Urlaub planen, verschieben gerne mal ihre Tage. Kein Problem, so Harlfinger: "Das Ausbleiben der Blutung bringt keinen Nachteil, im Gegenteil: Die Frauen fühlen sich wohler, häufig sind durch den geringeren Blutverlust auch die Eisenwerte besser."



    Ausbleiben der Blutung unnatürlich?

    Auch Anne Ottleben, Fachärztin für Gynäkologie und Beraterin bei Pro Familia in Frankfurt am Main, sieht bei entsprechender Indikation keine medizinischen Gründe, die gegen die Langzeiteinnahme der Pille von drei oder sechs Monaten am Stück sprechen. Allerdings würden nicht alle Frauen das Ausbleiben der Regel akzeptieren: "Viele Frauen wünschen die Blutung als Kontrolle, um zu wissen, dass sie nicht schwanger sind." Dazu kommen auch Vorurteile und Mythen. So empfänden viele Frauen das Ausbleiben der Periode als unnatürlich, einige seien der Meinung, sie bräuchten die Blutung zur Reinigung des Körpers. Vor allem bei jüngeren Frauen werde die Langzeiteinnahme jedoch gut akzeptiert.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Ganz schön mutig 
    Kleiner Gorilla hat es faustdick hinter den Ohren

    Der Affe rechts im Bild gleicht seinen körperlichen Nachteil mit List und Geschicklichkeit aus. Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal