Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Sexualität >

Senioren haben besseren Sex

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sexualität  

Sex wird im Alter weniger, dafür aber besser

27.01.2012, 11:41 Uhr | dapd

Senioren haben besseren Sex.  Senioren haben ein erfüllteres Sexualleben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Senioren haben ein erfüllteres Sexualleben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Sex wird im Alter zwar seltener, dafür sind Senioren aber umso zufriedener mit ihrem Liebesleben. Dabei wird Zärtlichkeit zunehmend wichtiger als der reine Liebesakt. Das belegt eine Studie an 169 Probanden.

Ältere Paare sind zufriedener mit ihrem Sexleben

Die Zufriedenheit mit dem Sexualleben nehme mit den Jahren sogar zu, wie die Langzeitstudie der Universitäten in Rostock, Heidelberg und Leipzig ergab . "Das ist etwas, was zunächst verwundert, weil man weiß, dass im Laufe des Alters die sexuelle Aktivität abnimmt", erklärte die Medizinsoziologin Britta Müller. Die Umfrage von 169 Probanden habe gezeigt, dass 57 Prozent der Teilnehmer im Alter von 63 Jahren zufrieden oder sehr zufrieden mit ihrem Sexualleben seien. Zwölf Jahre später gaben sogar 70 Prozent an, sie seien glücklich mit ihrer Sexualleben.

Senioren setzen auf Zärtlichkeit statt Sexualität

Hormonelle Veränderungen, aber auch Krankheiten und Nebenwirkungen bei der Einnahme von Medikamenten sind einer der Gründe, warum Senioren Sexualität weniger wichtig ist. Dafür wird mit zunehmender Lebenserfahrung die Zärtlichkeit wichtiger. "Ganz offensichtlich verändert sich etwas im Laufe des Alters. Es spielt weniger die Sexualität eine Rolle, sondern die Zärtlichkeit steht im Mittelpunkt", sagte Müller. So hätten die Teilnehmer im Alter von 75 Jahren angegeben, dass ihnen Zärtlichkeit mehr bedeute als Sex.

Zärtlichkeit bringt erfülltere Beziehung

Diese Paare führen laut der Studie eine erfülltere Beziehung."Für Männer sind Sexualität und Zärtlichkeit wichtiger als für Frauen", sagte Müller. Allerdings habe auch für die Männer an erster Stelle die Zärtlichkeit gestanden. Wissenschaftler des Rostocker Instituts für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie werteten die Antworten von 169 Probanden aus. Dabei handelte es sich um eine Teilstichprobe aus der Interdisziplinären Längsschnittstudie des Erwachsenenalters (ILSE), die seit 1993 durchgeführt wird.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal