Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Demenz >

Liegt Alzheimer in der Familie?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Alzheimer  

Die wichtigsten Anzeichen von Alzheimer

01.03.2013, 14:58 Uhr | akl

Liegt Alzheimer in der Familie?. Alzheimer: Viele Menschen haben Angst, im Alter an Alzheimer zu erkranken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Viele Menschen haben Angst, im Alter an Alzheimer zu erkranken. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Im Alter steigt bei vielen Menschen die Angst, an Alzheimer zu erkranken. Besonders dann, wenn bereits Familienangehörige betroffen sind. Doch welche Rolle spielen genetische Faktoren bei Alzheimer genau? Und ist Vergesslichkeit wirklich ein Vorbote der Erkrankung? Diese Warnsignale weisen auf Alzheimer hin.

Erbliche Faktoren spielen eine Rolle

Nach Angaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft finden sich bei ungefähr 30 Prozent aller Betroffenen in der engeren Verwandtschaft weitere Erkrankte. Verwandte ersten Grades, also Eltern, Geschwister und Kinder von Betroffenen, haben im Durchschnitt sogar ein vierfach erhöhtes Erkrankungsrisiko. Das entspricht einer Wahrscheinlichkeit von 20 Prozent, irgendwann im Leben an Alzheimer zu erkranken, so die Gesellschaft. Bei Verwandten zweiten Grades, also Großeltern, Onkel, Tante, Neffe und Nichte liege die Wahrscheinlichkeit bei zehn Prozent. Das Alter aber sei der wichtigste Risikofaktor für die Entwicklung der Krankheit.

Was ist Alzheimer?

Bei der Alzheimer-Krankheit sterben mit zunehmendem Alter immer mehr Nervenzellen im Gehirn ab. Die Betroffenen werden vergesslich und haben Probleme beim Sprechen, Orientieren und bei Alltagshandlungen wie Schuhe zubinden. Auch psychische Probleme treten auf. Häufig geht Alzheimer mit Änderungen im Verhalten wie verstärkter Streitlust und Misstrauen einher. Aber auch Traurigkeit, Ängstlichkeit, Unsicherheit und ein Rückzug aus dem familiären Leben werden immer wieder beobachtet.

Vergesslichkeit ist nicht gleich Alzheimer

Gerade ältere Menschen sehen in ihrer Vergesslichkeit schnell die Vorboten einer Alzheimer-Erkrankung. Doch das Krankheitsbild von Alzheimer ist wesentlich komplexer. Nicht nur das Kurzzeitgedächtnis leidet, auch Sprache und Orientierung sind eingeschränkt. Zudem fallen Alltagshandlung wie Schuhe- oder Krawattebinden zunehmend schwer. Treten derartige Symptome über einen längeren Zeitraum von mehreren Wochen oder gar Monaten auf, sollte man zum Arzt gehen. Die Diagnose wird aufgrund verschiedener Tests gestellt, die Gedächtnis und Verhaltensänderungen prüfen. Um andere Krankheiten auszuschließen, untersucht der Arzt das Blut und lässt abschließend meist eine Computertomographie des Gehirns durchführen. Dennoch lässt sich Alzheimer zu Lebzeiten nur mit 80-prozentiger Sicherheit diagnostizieren. Erst nach dem Tod kann eine Gehirnuntersuchung zeigen, ob der Betroffene tatsächlich an Alzheimer litt.

Alzheimer ist die häufigste Form einer Demenzerkrankung

Demenz ist der Oberbegriff für das Krankheitsbild, das altersbedingte Vergesslichkeit, Orientierungsprobleme und Verhaltensänderungen mit sich bringt. Die Alzheimer-Krankheit ist die häufigste Form einer Demenzerkrankung und tritt mit zunehmendem Alter immer häufiger auf. Laut der Deutschen Alzheimer Gesellschaft leben in Deutschland mehr als eine Million Menschen mit der Alzheimer-Erkrankung. Sieben Prozent der über 65-Jährigen sind betroffen.

ratgeber.t-online.de: Hilft Aromatherapie bei Demenz?

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Profis undercover 
Verkleidete Bayern-Stars nehmen Schüler auf den Arm

Alaba, Rafinha und Ribéry sind für jeden Spaß zu haben. Video

Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal