Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit >

So gesund lebt Deutschland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gesundheits-Report  

So gesund lebt Deutschland

05.10.2012, 13:58 Uhr | dpa/AFP/vdb

. Umfrage: In Thüringen bewegen sich die Menschen besonders viel. (Quelle: dpa/dapd)

Umfrage: In Thüringen bewegen sich die Menschen besonders viel. (Quelle: dpa/dapd)

Nur jeder zehnte Bundesbürger lebt rundum gesund. Das ergab ein Gesundheitsreport, den die Sporthochschule Köln im Auftrag der Krankenkasse Deutsche Krankenversicherung (DKV) durchgeführt hat. Für die repräsentative Studie der privaten Kasse hatte die Hochschule im März und April rund 3.000 Menschen nach ihrem Alltag gefragt: wie viel sie sich bewegen, was sie essen, wie gestresst sie sich fühlen und wie sie mit Alkohol und Zigaretten umgehen. Aus diesen Selbstauskünften berechneten die Interviewer ihre Gesundheitsstatistik.

Weniger als die Hälfte bewegt sich ausreichend

Der Umfrage zufolge schafft es weniger als die Hälfte der Befragten (46 Prozent) die Mindestempfehlung von 150 Minuten moderater körperlicher Aktivität pro Woche umzusetzen. Die größten Bewegungsmuffel sind dabei die 18- bis 29-Jährigen. "Wir fahren Auto, arbeiten am Computer, und in der Freizeit steigt unsere Mediennutzung. Während wir uns dann in sozialen Netzwerken austoben, bleibt der Körper passiv", sagt Professor Dr. Ingo Froböse, wissenschaftlicher Leiter des DKV-Reports.

Junge Menschen sitzen besonders viel

Bei der Bewegung verhalten sich die Älteren inzwischen sogar erheblich gesünder als die Jüngeren. Menschen über 65 sitzen pro Tag rund 240 Minuten ruhig auf einem Stuhl. Bei den 18- bis 29-Jährigen sind es 360 Minuten - ein Spitzenwert unter allen Altersgruppen. So lang am Schreibtisch kleben nach der Studie sonst nur Akademiker bei der Arbeit. Darüber hinaus schneiden die Jüngeren auch bei den Themen Ernährung, Rauchen und Trinken schlecht ab. Lichtblicke gibt es jedoch beim Konsum von Tabak und Alkohol. Die Zahl der Raucher sank innerhalb von zwei Jahren von 25 auf 22 Prozent. Ungesundes Trinkverhalten ging von 19 auf 16 Prozent zurück.

Fast die Hälfte hält sich für übergewichtig

Ein weiteres Umfrage-Ergebnis mag da nicht verwundern: Fast die Hälfte der Bundesbürger hält sich selbst für übergewichtig. Viele fühlen sich mit zu vielen Kilos auf den Rippen auch weniger vital als Menschen mit Normalgewicht. Doch die meisten nehmen das nicht auf die leichte Schulter. Fast 80 Prozent der Befragten halten Übergewicht für ein großes gesellschaftliches Problem. Vor zwei Jahren meinten das 65 Prozent. Nur wenige ernähren sich so gesund, wie die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt. Dazu müssten sie sich vollwertig ernähren, viel Obst, Gemüse und Fisch zu sich nehmen und auf große Mengen an Fleisch, Süßigkeiten und Knabberzeug verzichten.

Gesunder Lebensstil ist Frage der Bildung

Im Vergleich zur ersten Umfrage im Jahr 2010 leben die Deutschen damit weniger gesund. Vor zwei Jahren punkteten noch 14 Prozent der Interviewten mit einer vernünftigen Lebensweise, nun sind es noch elf Prozent. Dabei leben Frauen gesünder als Männer - vor allem, weil sie bewusster essen, sich mehr bewegen und weniger Alkohol trinken. Überraschen mag das Ergebnis für Senioren: Über 65 Jahre leben die Menschen nach der DKV-Studie am gesündesten, auf jeden Fall vernünftiger als in jedem anderen Lebensalter. Getrübt wird dieses positive Ergebnis für die Älteren aber durch ein höhere Anfälligkeit für depressive Verstimmungen. Bereits jeder vierte Senior klagt darüber. Doch ist ein gesunder Lebensstil auch eine Frage der Bildung. Je höher das Einkommen, desto vitaler fühlten sich die Menschen. Unter den Gutverdienern und den Menschen mit hohem Bildungsabschluss finden sich auch die meisten Befragten mit einem guten Schlaf.

Gesundes Leben im Osten, Stress im Westen

Im Ländervergleich zeigen sich dem Report zufolge einige überraschende Ergebnisse. So lebt in Mecklenburg-Vorpommern im Vergleich der größte Anteil der Menschen rundum gesund: 18 Prozent der Bevölkerung erreichen hier alle Voraussetzungen für ein gesundes Leben. Diese Zahl ist laut dem Report "überraschend", weil sie zum Beispiel der Lebenserwartung entgegenläuft, die in Mecklenburg-Vorpommern im Bundesländervergleich am niedrigsten ist.

In Niedersachsen und Bremen leben demnach mit 14 Prozent ebenfalls mehr Menschen rundum gesund als im Bundesdurchschnitt. Deutlich unter diesem Schnitt liegen Brandenburg (elf Prozent), Rheinland-Pfalz und das Saarland (elf Prozent) und Hamburg (zehn Prozent). Das Schlusslicht bildet laut Studie Baden-Württemberg mit nur neun Prozent rundum gesund lebender Einwohner. Die meisten Gestressten (60 Prozent) gibt es nach eigener Aussage wiederum in Nordrhein-Westfalen, die wenigsten in Niedersachsen und Bremen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie oft treiben Sie in der Woche Sport?
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
20 % Rabatt on top auf bis zu 50 % reduzierte Jacken

Profitieren Sie jetzt vom Extra-Rabatt auf Jacken, Jeans & Pullover. Nur für kurze Zeit bei TOM TAILOR. Shopping

Shopping
Washed Leather: Die neue Taschen-Kollektion

Soft & robust - hochwertige Ledertaschen in tollen Farben & Styles jetzt bei Marc O'Polo Shopping

Shopping
Final Sale bei MADELEINE – jetzt bis zu 70 % reduziert

Sichern Sie sich außerdem einen 15,- € Gutschein und gratis Versand! auf MADELEINE.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal