Sie sind hier: Home > Lifestyle >

Gesundheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Auf einen Blick
Aktuelle Artikel zum Thema Krebs
Krebs (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)
400 Teilnehmer bei 5. Brandenburger Krebskongress
400 Teilnehmer bei 5. Brandenburger Krebskongress

Krebs ist nach Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Brandenburg nach wie vor die häufigste Todesart. Medizinische Fortschritte bei der Früherkennung, aber auch bei den Behandlungen verbesserten die... mehr

Krebs in EU: Sterberate sinkt bei Frauen langsamer als bei Männern

Mailand (dpa) - Die Sterberate für Krebs sinkt in der Europäischen Union insgesamt - allerdings bei Frauen weniger stark als bei Männern. 2017 werden in der EU schätzungsweise mehr als 1,3 Millionen Menschen an der Krankheit sterben, wie aus einer neuen Studie hervorgeht. Die Sterberaten bei Krebs seien in den Ländern der EU allerdings sehr unterschiedlich, betonen die Forscher in der Fachzeitschrift «Annals of Oncology». Sie fordern die Entscheidungsträger in der Politik auf, neben der Kontrolle des Tabakkonsums auch die Früherkennung europaweit zu optimieren. mehr

Experten beraten über onkologische Versorgung

Die Versorgung von Krebspatienten in Brandenburg ist Thema einer heutigen Pressekonferenz in Potsdam. Im Vorfeld des 5. Brandenburger Krebskongresses berichten Experten über den Stand der Betreuung der Betroffenen. Zu dem Kongress am Freitag und Samstag in Potsdam werden 350 Teilnehmer erwartet. Veranstalter sind das Tumorzentrum Brandenburg und die Landesarbeitsgemeinschaft onkologische Versorgung. Krebs ist in Brandenburg die zweithäufigste Todesursache. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto größer die Heilungschancen. ... mehr

Darmkrebs: Alkohol geht nicht nur auf Hirn und Leber
Darmkrebs: Alkohol geht nicht nur auf Hirn und Leber

Alkohol gehört in unserer Gesellschaft dazu: zum guten Essen, zum Beisammensein mit Freunden, zu Festen. Die gesundheitlichen Risiken rücken dabei oft in den Hintergrund, denn mögliche Schäden machen... mehr

Schleimhaut-Verpflanzung erleichtert Krebspatient das Leben

Berliner Ärzte haben einem Patienten nach einer Speiseröhrenkrebs-Erkrankung ein Stück Schleimhaut verpflanzt und ihm damit mehr Lebensqualität verschafft: Er kann deutlich besser schlucken und essen. Zunächst entnahmen die Mediziner dem Mann Schleimhaut aus dem Dünndarm, teilten die kommunalen Vivantes-Kliniken am Mittwoch mit. Die Schleimhaut sei dann in einem komplizierten Verfahren in die Speiseröhre transplantiert worden. Dort sei sie nun dauerhaft angewachsen. ... mehr

Mit der ABCDE-Regel Hautkrebs selbst erkennen
Mit der ABCDE-Regel Hautkrebs selbst erkennen

Welche Flecken auf der Haut sind normal? Und welche müssen weg? Eine Berliner Dermatologin rät dazu, lieber einen Fleck zu viel zu entfernen als einen zu wenig. Mit einem einfachen Check können sich... mehr

Mehr als 11 000 Krebs-Neuerkrankungen in MV

In Mecklenburg-Vorpommern sind 2014 mehr als 11 000 Menschen an Krebs erkrankt. Die häufigsten Neuerkrankungen bei Männern betrafen die Prostata mit 19,9 Prozent, die Lunge mit 14,2 Prozent und den Darm mit 12,5 Prozent. Das teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Schwerin einen Tag vor dem Internationalen Weltkrebstag mit. Bei den Frauen seien Brustkrebs mit 27,9 Prozent, Darm- (10,9 Prozent) und Lungenkrebs (7,6 Prozent) am häufigsten aufgetreten. ... mehr

Lücken bei psychologischer Betreuung von Krebskranken
Lücken bei psychologischer Betreuung von Krebskranken

Die psychologische Betreuung von Krebspatienten ist nach Ansicht der Thüringischen Krebsgesellschaft im Freistaat weiterhin lückenhaft. Das gelte vor allem für ambulante Angebote, sagte... mehr

Alternde Bevölkerung: Immer mehr Berliner leben mit Krebs
Alternde Bevölkerung: Immer mehr Berliner leben mit Krebs

In Berlin leben deutlich mehr Menschen mit Krebs als noch vor zehn Jahren. Nach den jüngsten Zahlen für Ende 2014 wohnten 40 300 Männer und 48 900 Frauen in der Hauptstadt, bei denen in den... mehr

Training für Fans - Fußballprojekt gegen Übergewicht

Gelsenkirchen (dpa) - «Das Runde muss weg» - unter diesem Motto kämpfen 40 Schalke-Fans ab Februar zwölf Wochen lang gegen überflüssige Pfunde. Fallen sollen die Kilos bei einer Gemeinschaftsaktion des Fußballclubs mit der Krebshilfe und dem Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung. «Viele Menschen wissen gar nicht, wie häufig Übergewicht für eine Krebserkrankung verantwortlich ist», sagte Gerd Nettekoven von der Deutschen Krebshilfe. An dem Projekt beteiligen sich auch Bayer Leverkusen, RB Leipzig, Eintracht Braunschweig und der 1. FC Nürnberg. mehr

Gesundheit von A bis Z


Anzeige
shopping-portal