Sie sind hier: Home > Lifestyle > Gesundheit > Erkältungskrankheiten >

"Öko-Test": Welche Medikamente bei Erkältung sinnvoll sind

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

15 Mittel im Test  

Was gegen die Erkältung wirklich hilft

08.01.2017, 12:39 Uhr | Nina Bürger

"Öko-Test": Welche Medikamente bei Erkältung sinnvoll sind. Inhalieren bringt oftmals mehr als teure Kombi-Medikamente. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Inhalieren bringt oftmals mehr als teure Kombi-Medikamente. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer bei einer Erkältung zu einem Kombi-Präparat greift, wird nicht schneller gesund. Das ergab eine aktuelle Untersuchung der Zeitschrift "Öko-Test". Für sie wurden 15 Erkältungsmittel auf Inhaltsstoffe und Nutzen getestet. Nur eines überzeugte. Bekannte Mittel erhielten die Note "ungenügend".

Die Nase ist dick und läuft, Kopf und Glieder schmerzen: Wer sich eine Erkältung eingefangen hat, will diese so schnell wie möglich wieder los werden.

Erkältungsgeplagte geben viel Geld für apothekenpflichtige Mittel aus. Diese versprechen meist schnelle Linderung aller Symptome und  Genesung in kürzester Zeit. Halten können sie dies laut "Öko-Test" jedoch nicht. 

Vorsicht bei Antibiotika

Zudem verschreiben noch immer zu viele Ärzte bei viralen Infekten wirkungslose Antibiotika. Die sollten aber erst eingenommen werden, wenn die Symptome auf Bakterien hindeuten. Das seien grünlicher Auswurf, starke Kopfschmerzen im Bereich der Stirnhöhle oder Brustschmerzen und Probleme beim Luftholen, so "Öko-Test".

Sinnvoll ist dem Testergebnis zufolge eine Therapie der Schmerzen mit Acetylsalicylsäure (ASS), Ibuprofen oder Paracetamol. Als "gut" bewerteten die Tester deshalb als einziges Produkt die Brausetabletten "ASS+C" von Ratiopharm gegen Schmerzen.

"Ungenügend" für Grippostadt C

Anders lautet das Fazit der Tester zu sämtlichen Wirkstoff-Mixen: Sieben Produkte enthielten jeweils eine Zusammensetzung, die bedenklich, nicht sinnvoll, überflüssig oder unnütz ist, so "Öko-Test". Auch der Zusatz von Vitamin C und Koffein bringe bei einer Erkältung keinen Nutzen. Deshalb fielen sieben Kombi-Präparate durch. Darunter bekannte Mittel wie "Grippostad C Kapseln" und "Wick Medinait Erkältungssirup für die Nacht". Alle erhielten ein "Ungenügend".

Das schlechte Ergebnis kam durch weitere Mängel zustande: So enthalte "Grippostadt C" überflüssige Farbstoffe und in "Wick Medinait" steckten mehr als fünf Prozent Alkohol. Wer zu diesen und ähnlichen Medikamenten greift, sollte außerdem beachten, dass sie die Verkehrstüchtigkeit beeinträchtigen können.

Abschwellende Mittel nur empfehlenswert

Gegen ein verstopfte Nase können abschwellende Nasensprays sinnvoll sein. Da eine Suchtgefahr besteht, sollten sie jedoch maximal eine Woche lang eingenommen werden. Von Schleimhaut abschwellenden Mitteln wie Pseudoephedrin, Phenylephedrin, Ephedrin und Phenylpropanolamin rät "Öko-Test“ jedoch ab.

Diese Wirkstoffe können zu Nebenwirkungen wie Unruhe, Herzrasen und Schlafstörungen führen. Pseudoephedrin gilt sogar als verbotenes Dopingmittel. Phenylpropanolamin erhöht nach Angaben der US-Gesundheitsbehörde das Risiko für Gehirnblutungen. Ein Blick auf die genauen Inhaltsstoffe von Wirkstoffkombinationen ist also unbedingt empfehlenswert.

Schlaf ist die beste Medizin

Wer Kopf- und Gliederschmerzen mit ASS, Ibuprofen oder Paracetamol lindert, sollte bei der Einnahme genau dem Beipackzettel folgen. Sonst können die Medikamente den Magen angreifen oder andere Nebenwirkungen zeigen. Wer dann noch die Schleimhäute befeuchtet, indem er inhaliert oder Meersalz-Nasenspray anwendet, viel trinkt und sich viel Ruhe gönnt, ist mitten in einer wirkungsvollen Therapie - ganz ohne teure Medikamente.


Das vollständige Ergebnis lesen Sie in der Januar-Ausgabe der Zeitschrift "Öko-Test".

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal