Sie sind hier: Home > Lifestyle > Besser leben >

Stachelbeere - Tipps zum Pflanzen, Pflegen und Ernten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stachelbeere  

Stachelbeere - pflegeleichtes Beerenobst

09.11.2010, 12:03 Uhr | to

Stachelbeere - Tipps zum Pflanzen, Pflegen und Ernten. Stachelbeeren haben ein kräftiges, säuerliches Aroma. (Foto: imago)

Stachelbeeren haben ein kräftiges, säuerliches Aroma. (Foto: imago)

Stachelbeeren zählen ein wenig zu den Außenseitern im heimischen Garten. Sie rangieren meist hinter Erdbeeren, Kirschen oder Himbeeren. Die grün-rötliche Frucht wird aber zu Unrecht unterschätzt: Sie wartet nämlich nicht nur mit einem angenehmen säuerlichen Geschmack auf, sondern ist auch sehr gesund. Vitamin C und B sind reichlich vorhanden. Auch der Gehalt an Kalzium und Magnesium ist hoch. Ihre vielen Ballaststoffe sorgen außerdem für eine rege Darmtätigkeit. Andererseits haben Stachelbeeren nur wenig Kohlenhydrate und Kalorien. So sind sie auch für Diäten sehr gut geeignet. Eine besonders beliebte Sorte ist „Xenia“. Sie erbringt sehr aromatische Früchte und ist recht unempfindlich gegen Mehltau.

Stachelbeere - Wuchs und Anbau

Stachelbeersträucher können ab September bis zum beginnenden Frost gepflanzt werden. Sie bevorzugen einen hellen Standort mit einem durchlässigen Boden. In der prallen Sonne können die Früchte allerdings verbrennen. Nach der Blüte muss die Stachelbeere ausgelichtet werden. Dabei sollten nur sechs bis zehn kräftige Jungtriebe stehen gelassen werden. Die anderen Triebe werden direkt über dem Boden abgeschnitten. Wer Stachelbeer-Hochstämmchen besitzt, muss diese mit einem Pfahl abstützen. Generell erfordern Stachelbeeren wenig Pflege. Überalterte und zu dichte Zweige sollten einmal jährlich entfernt werden. Im Übrigen genügt regelmäßiges Mulchen, damit der Boden nicht völlig austrocknet. Normales Düngen und Wässern genügt den Stachelbeeren.

Vielseitiges Obst

Stachelbeeren müssen nicht genau in der Reifezeit zwischen Juni und August geerntet werden. Sie lassen sich grün ernten und reifen dann nach. So kann sich die Erntezeit über viele Wochen erstrecken. Verwendung finden die Früchte beispielsweise als Kompott oder im Stachelbeerkuchen. Auch Marmelade lässt sich hervorragend aus ihnen herstellen. Natürlich können sie auch einfach so zwischendurch vernascht werden.

Weitere Tipps und Trends rund um die wichtigsten Gartenpflanzen Garten-Lexikon

Zuhause.de: Stachelbeere - unterschätzter Außenseiter

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Katze auf dem Thron 
Sie glauben nicht, was diese Katze kann

Diese Katze benutzt die Toilette wie ein Mensch. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Jetzt bestellen: 6er-Set Solarleuchten für nur 14,99 €

Solarleuchten Globo mit warm-weißen LEDs sorgen für eine stimmungvolle Beleuchtung. Zu Weltbild.de Shopping


Anzeige
shopping-portal