Sie sind hier: !#breadcrumb!# > Lifestyle > Specials >

Mythos Nr. 6: Der Osterhase war schon immer ein Hase

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mythos Nr. 6: Der Osterhase war schon immer ein Hase

Stimmt nicht! Heutzutage ist der „Osterhase" geradezu „Symboltier für Ostern" geworden. Bei den Kirchenvätern dagegen war der Hase verpönt. Man sollte ihn nicht einmal verspeisen, weil er angeblich sinnlich macht. Seiner ausgedehnten Liebeswerbung und seiner Fruchtbarkeit wegen galt der Hase früher als Symbol der Sinnlichkeit. Wie aber der Hase zum Osterhasen wurde, erklären zwei Theorien. Überwiegend vermutet man, dass die Figur des Osterhasen aus einem



  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal