Sie sind hier: Home > Lifestyle > Beauty >

Schöne Beine: Tipps für schöne Sommerbeine

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Samtweiche Waden  

Die besten Tipps für schöne Sommerbeine

02.06.2015, 09:13 Uhr | cme

Schöne Beine: Tipps für schöne Sommerbeine. Schöne Beine: Mit Sport und guter Pflege werden Beine zum Blickfang. (Quelle: imago/ blickwinkel)

Mit Sport und guter Pflege werden Beine zum Blickfang. (Quelle: imago/ blickwinkel)

Mit steigenden Temperaturen werden die auch Röcke wieder kürzer. Nicht immer ist das ein schöner Anblick: Plötzlich treten Besenreiser, Orangenhaut, Haarstoppeln und Krampfadern zu Tage. Höchste Zeit, die Beine in Sommerform zu bringen. Mit diesen Tipps können Sie Bein zeigen.

Samtweich statt stoppelig

Wenn man immer lange Hosen anhat, nie ins Hallenbad oder in die Sauna geht und auch im Büro kein kurzes Business-Kostüm trägt, spricht nichts dagegen, die Enthaarung der Beine auch mal ausfallen zu lassen. Doch sobald im Frühjahr die Hosen- und Rocklängen kürzer werden, sollte kein Härchen den Anblick schlanker Fesseln stören. Schließlich gibt es viele Möglichkeiten, unerwünschte Haare los zu werden: mit dem Rasierer oder Epiliergerät, mit Enthaarungscreme, kaltem oder heißem Wachs. Damit die Haut schön glatt und elastisch bleibt, sollte sie regelmäßig eingecremt werden. Vor allem nach dem Duschen, Baden, Schwimmen und Sonnen, denn dabei wird der Haut Feuchtigkeit entzogen.

Sport und Gymnastik für straffe Haut

Bindegewebsschwäche ist die Ursache für die bei Frauen so gefürchtete Orangenhaut an Po und Oberschenkeln. Bis zu einem gewissen Grad kann man dagegen vorbeugen - zum Beispiel mit reichlich Bewegung. Deshalb gilt: Im Büro möglichst oft aufstehen, Beingymnastik unterm Schreibtisch machen - im Wechsel Zehen und Fersen heben, als würde man ein Pedal treten, Treppen steigen statt Aufzug fahren und in der Freizeit viel Sport treiben, zum Beispiel Radfahren, Walken, Joggen oder Schwimmen.

Lifestyle 
Kniebeugen

Klassische Kniebeugen trainieren die Muskeln in Po und Oberschenkeln. zum Video

Kalter Guss gegen Besenreiser und Krampfadern

Mit Sport beugen Sie auch den so genannten Besenreisern vor, die als feines Geäst blau-roter Blutgefäße durch die Haut hindurch schimmern. Rund 60 Prozent aller 20- bis 29-Jährigen haben Besenreiser. In den meisten Fällen sind sie ein rein kosmetisches Problem. In der Regel liegt eine erblich bedingte Venenschwäche zugrunde. Wenn die Besenreiser erst einmal da sind, bekommt man sie allerdings nur schwer wieder weg. Zudem können sie Vorboten von Krampfadern sein. Menschen mit Venenproblemen starten am besten mit einem kalten Beinguss in den Tag. Dazu beginnt man mit einem kalten Wasserstrahl am linken Knöchel und lässt ihn langsam über das Schienbein bis zum Knie wandern. Nach zehn Wiederholungen kann zum nächsten Bein gewechselt werden. Diese Übung hilft, gleich morgens die Durchblutung der Beine zu fördern. So beugt man Besenreisern und Krampfadern vor. Es gibt zwar auch die Möglichkeit, sie operativ entfernen zu lassen. Das kann allerdings ziemlich teuer werden.

Längere Beine durch optische Täuschung

Die wenigsten Frauen haben so lange schöne Beine wie ein Model. Ungünstige Proportionen lassen sich aber mit kleinen Modetricks ausgleichen. Sowohl bei kurzen, pummeligen Beinen, als auch bei langen und zu dünnen Storchenbeinen gilt: Das Beinkleid muss passen. Bei beiden Extremen sind sowohl weite Cargohosen als auch hautenge Leggings tabu. Frauen mit langem Oberkörper und kurzen Beinen können mit halblangen, taillierten Röcken oder schmalen Hosen mit hohem Bund und kurzen Jacken längere Beine vortäuschen. Sie sollten dagegen Kleidung meiden, die die Beine optisch unterteilt oder kürzer erscheinen lässt, beispielsweise Hüfthosen oder lange Blazer und Pullover, die auf den Oberschenkeln enden. Auch mit dem Schuhwerk kann man ein wenig tricksen und die Körpergröße mit hohen Absätzen ein wenig strecken. Allerdings sollten Sie High Heels und Plateauschuhe nur zeitlich begrenzt tragen - auf Dauer sind sie nämlich nicht nur unbequem, sondern auch für die Beine ungesund.

Schöne Beine: So kaschieren Sie Äderchen und Co.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Damenmode in knalligen, ausdrucksstarken Farben

Taillierte Steppjacke mit mattem Glanz und Rippstrickkragen. von ESPRIT Shopping

Shopping
Trendige Wohnzimmermöbel in riesiger Auswahl

Wohnwände, Sofas, Couchtische u. v. m. bequem zuhause auswählen & bestellen bei ROLLER.de.

Shopping
Die neuen Kleider für einen blühenden Frühlingsanfang

Endlich kommt wieder die Zeit für leichte Stoffe, zarte Farben und romantische Muster. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal