Sie sind hier: Home > Lifestyle >

Übersäuerung - gibt es das wirklich?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Übersäuerung - gibt es das wirklich?

25.10.2012, 11:02 Uhr | cme

. Übersäuerung: Macht zu viel Fleisch den Körper sauer? (Quelle: imago)

Macht zu viel Fleisch den Körper sauer? (Quelle: imago)

Zu viel Fleisch und Zucker führen zu einer Übersäuerung des Körpers - so steht es in vielen Ernährungsratgebern. Um dem entgegenzuwirken, müsse man weniger Säure bildende Lebensmittel und mehr Obst und Gemüse essen, so die Empfehlung. Diese Theorie ist allerdings umstritten. Wie wird der Säure-Base-Haushalt des Körpers überhaupt beeinflusst? Kann der Körper wirklich übersäuern? Wir haben diese und andere Ernährungsmärchen unter die Lupe genommen.

Woher die Säuren im Körper kommen

Eiweißreiche Lebensmittel wie Fleisch, Wurst oder Eier bilden beim Abbau im Körper Säuren. Auch Zucker und Kaffee werden zu den Säurebildnern gezählt, während Obst und Gemüse als basisch gelten. Viele Naturheilkundler gehen davon aus, dass zu viele Säure bildende Lebensmittel der Gesundheit schaden. Bei vielen Menschen sei der Säure-Base-Haushalt gestört und dies sei die Ursache vieler Krankheiten, so die Theorie. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hält die Einteilung der Lebensmittel nach ihrer sauren und basischen Wirkung allerdings für überflüssig. Denn ganz so einfach ist ist es mit den Säuren im Körper nicht. Der Stoffwechsel produziert auch ohne Essen ständig Säuren und verfügt über ausgeklügelte Puffersysteme, die den pH-Wert im Körper konstant halten.

Gesunde Menschen stecken Säuren gut weg

Die meisten Vorgänge im Körper funktionieren am besten, wenn die Körperflüssigkeit neutral oder leicht basisch ist. So wird der pH-Wert im Blut bei etwa 7,4 leicht basisch gehalten, Speichel und Gallensaft sind mit einem pH-Wert von 7,1 nahezu neutral. Dagegen herrscht im Magen mit einem pH-Wert von 1,2 bis 3,0 extrem saures Milieu. Nur so kann die Eiweißverdauung funktionieren. Komplizierte Puffersysteme regulieren den Säure-Base-Haushalt und sorgen so für einen reibungslosen Stoffwechsel. Bei gesunden Menschen funktioniert dies einwandfrei - egal, was man zuvor gegessen hat. Die wichtigste Rolle spielt dabei die Niere. Sie scheidet überschüssige Säure-Ionen aus, was sich an einem "sauren" Urin messen lässt. Dies ist aber kein Anzeichen für eine Übersäuerung, sondern eher dafür, dass die Regulation gut funktioniert.

Wenn der Säure-Haushalt entgleist

Es gibt allerdings Situationen, in denen der Säure-Base-Haushalt tatsächlich aus dem Gleichgewicht gerät und es zu einer lebensbedrohlichen Azidose - also zu einer Übersäuerung des Blutes - kommt. Dies tritt vor allem bei Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes oder Nierenschwäche, auf. Die Puffersysteme des Körpers sind dann überfordert, sodass der pH-Wert im Blut absinkt. Eine solche Übersäuerung äußert sich durch besonders tiefe und schnelle Atmung sowie einen fruchtartigen Acetongeruch der Atemluft. In diesen Fällen muss die ursächliche Krankheit behandelt werden. Eine gesunde Ernährung allein reicht meist nicht aus, kann aber den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen.

Was bringen Säure-Base-Diäten?

Da es Übersäuerung nicht gibt, sind auch Säure-Base-Diäten kritisch zu betrachten. Zumal bei einer solchen Diät auf Lebensmittel wie Fleisch und Milchprodukte verzichtet wird. Doch der Körper braucht viele der Nährstoffe, die in den Säure bildenden Lebensmitteln enthalten sind. Dazu gehören unter anderem Eisen und Kalzium. Wer dauerhaft abnehmen möchte, sollte seine Ernährungsgewohnheiten langfristig ändern, viel Obst und Gemüse essen und sich ausreichend bewegen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal