Sie sind hier: Home > Lifestyle >

Zecken sind wieder aktiv: Wer die Zeckenimpfung nutzen sollte

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSME-Gefahr  

Zecken sind wieder aktiv: Wer die Zeckenimpfung nutzen sollte

07.03.2014, 12:52 Uhr | dpa-tmn

Die Zecken erwachen aus ihrer Winterstarre. Wer in Regionen wohnt, in denen die FSME-Viren übertragenden Tiere aktiv sind, sollte sich umgehend mit einer Impfung vor dem Erreger von Hirn- und Hirnhautentzündungen schützen.

Auch Menschen, die bald in solche Gebiete reisen und dort Zeit im Freien verbringen wollen, lassen sich am besten dagegen impfen. Das rät die Gesellschaft für Virologie (GfV) in Erlangen. Aufgrund der steigenden Temperaturen erwachen die Spinnentiere mancherorts schon jetzt aus ihrer Winterstarre. Daher sei es jetzt höchste Zeit für eine Impfung.

In diesen Ländern sind Zecken sehr aktiv

Zecken, die das FSME-Virus in sich tragen, gibt es der GfV zufolge vor allem in Bayern und Baden-Württemberg, Südhessen, Thüringen und Teilen von Nordhessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Beim Gang über Wiesen oder durch Unterholz können Menschen sich die Krankheitsüberträger einfangen. Wer nicht gegen FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) geimpft ist, riskiert den Tod, wenn er von einer Zecke gebissen wird, denn behandelbar ist die Infektion nicht.

Zeckenbiss kann Borrelien übertragen

Ebenfalls oft von Zecken übertragen werden Borrelien. Gegen diese Bakterien existiert keine Impfung. Einzig möglicher Schutz ist Kleidung mit langen Armen und Beinen, zeckenabwehrende Mittel und das schnelle Entfernen der Zecke. An Borreliose Erkrankte bekommen üblicherweise ein Antibiotikum, erläutert die GfV.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schwertransport:  
Riesige Rotorblätter auf engen Straßen

Ein herkömmlicher Transport über die engen und kurvige Bergstraße ist ausgeschlossen. Video



Anzeige
shopping-portal