Sie sind hier: Home > Lifestyle > Beauty >

Lippenstifte von knallig bis dezent

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beerentöne, Korall und Nude  

So findet jede Frau den passenden Lippenstift

25.06.2015, 13:39 Uhr | JL

Lippenstifte von knallig bis dezent. Lippenstifte in dunklen Beerentönen sind jetzt angesagt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Lippenstifte in dunklen Beerentönen sind jetzt angesagt. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Manche Frauen tragen ihn jeden Tag, andere hingegen nur zu besonderen Anlässen: Der Lippenstift ist wohl das klassische Schmink-Utensil. Seine Farbpalette hat sich in den letzten Jahrzehnten stark erweitert, so dass auch Frauen mit einem natürlichen Stil auf ihre Kosten kommen. Wir haben die schönsten Farben zusammengetragen - von knallig bis dezent.

Bei der Wahl des Lippenstifts kommt es vor allem auf den persönlichen Geschmack an. Der Teint, die Haarfarbe und auch die Zähne sollten dennoch nicht außer Acht gelassen werden.

Die Kräftigen: Rot, Pink und Korall

Sattes Rot ist der Klassiker unter den Lippenstiftfarben. Und das zu Recht, denn beinahe jede Frau kann den Ton tragen: Hellhäutige erinnern mit roten Lippen an das schöne Schneewittchen, Frauen mit dunklem Teint versprühen Verführung pur.

Ebenfalls auffällig ist Pink, doch besonders Blonde sollten den grellen Ton vorsichtig einsetzen. Damit die Farbe nicht billig wirkt, wird das restliche Styling besser cool und nicht allzu sexy gehalten.

Korall liegt momentan sehr im Trend: Der Orange-Ton verleiht dem Look Kraft und Frische gleichermaßen. Vor allem blonde Frauen können diese Farbe gut tragen. Korall gehört zu den lässigen Lippenstiftfarben und passt daher auch zum Street-Style im Alltag.

Helles Erdbeerrot und Nude betonen dezent

Erdbeerrot ist genau das Richtige für alle, die dezent Farbe auf ihre Lippen bringen möchten. Das helle Rot ist den meisten Lippen in ihrer Hautfarbe sehr ähnlich, weshalb er wie ein natürlicher Farb-Verstärker wirkt. Besonders Blonde mit heller Haut, die fürchten, schnell "angemalt" auszusehen, können bedenkenlos zu Erdbeerrot greifen.

Zum derzeit angesagten Nude-Look passt Lippenstift in zartem Rosa oder Beige. Nude setzt voluminöse Lippen sanft in Szene, ohne dabei aufzutragen. Die zarten Nuancen stehen Dunkelhaarigen mit leicht gebräuntem Teint am besten. Frauen mit sehr heller Haut und schmalen Lippen hingen lassen von Nude-Tönen besser ab, da das Gesicht sonst zu kontrastlos wirkt.

Dunkle Töne passen zu Power-Frauen

Lippenstifte in dunklen Beerentönen stehen hoch im Kurs, denn sie setzen besonders starke Akzente. Vor allem Brombeertöne, die ins Lila-Blau gehen, sind eine tolle Alternative zu sämtlichen Rot-Nuancen der Lippenstiftpalette.

Noch kraftvoller wirken ultra-dunkle Lippenstifte in Braun-Rot. Power-Frauen, die sich selbstbewusst in Szene setzen möchten, haben an den dunklen Tönen große Freude - für den verspielten Mädchen-Typ ist der Trend allerdings nichts. Generell sind die dunklen Beerentöne eher etwas für den extravaganten Auftritt am Abend.

Zähne mit Gelbstich brauchen bläuliche Töne

Bei der Wahl des Lippenstifts spielen die Zähne eine entscheidende Rolle. Viele Frauen haben von Natur aus gelbliche oder gräuliche Zähne - auch wenn sie diese stets gewissenhaft putzen. Dieser kleine Makel lässt sich geschickt durch den richtigen Lippenstift optisch korrigieren.

Alle Rot- und Orangetöne lassen Zähne umso gelblicher wirken. Kühle Farbe hingegen, die den Rot- und Orangetönen auf dem Farbkreis gegenüber liegen, wirken ausgleichend. Lila-bläuliche Beerentöne sind für Frauen mit gelblichen Zähnen daher ideal. Haben die Zähne hingegen einen Grau-Stich, gilt das Umgekehrte: Diesen Frauen stehen Rot- und Orangetöne jeder Art.

Lippenstift wird in drei Schritten auftragen

Damit die Farbe seine volle Wirkung entfalten kann, muss der Lippenstift richtig aufgetragen werden. Im ersten Schritt wird ein Lipliner auf dem Lippenrand aufgetragen. Frauen mit vollen Lippen zeichnen dabei die Form ihrer Lippen akkurat nach. Frauen mit schmalem Mund hingegen dürfen ruhig etwas über den Rand malen, um ein bisschen mehr Volumen vorzutäuschen. Im zweiten Schritt wird der Lippenstift von der Mitte nach außen hin aufgetragen.

Lipgloss sorgt bei jedem Lippenstift im dritten Schmink-Schritt für ein glänzendes Finish. Doch Vorsicht: Nur matte Töne wirken lässig. Außerdem trägt Gloss optisch auf. Ein dezenter Schimmer-Effekt gelingt mit einem Pflegestift, der noch dazu die Lippen vor dem Austrocknen schützt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal