Sie sind hier: Home > Lifestyle >

Deodorant: Stiftung Warentest testet Männer-Deos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deodorant  

Stiftung Warentest testet Männer-Deos

02.05.2016, 09:02 Uhr | dpa-tmn

Deodorant: Stiftung Warentest testet Männer-Deos. Einmal täglich sprayen muss reichen: Männer-Deos im Test von Stiftung Warentest. (Quelle: Silvia Marks)

Einmal täglich sprayen muss reichen: Männer-Deos im Test von Stiftung Warentest. (Quelle: Silvia Marks)

Deos und Antitranspirantien gehören zum Morgenritual für fast jeden Mann. Sie sollen vor allem gegen Schweißgeruch und Nässe schützen. Stiftung Warentest hat nun jeweils acht Deos und Antitranspirantien für Männer getestet. 

Gegen Schweiß setzen die meisten Männer auf Deos und Antitranspirantien: Während die erste Sorte eher gegen den Geruch wirkt, soll die zweite auch die Schweißmenge verringern. Einem Vergleich der Stiftung Warentest zufolge tun sie das in den meisten Fällen auch zufriedenstellend. So schnitten 7 von 16 getesteten Produkten für Männer gut ab (Ausgabe "test" 5/2016).

Aluminium-Einsatz in Antitranspirantien bleibt umstritten 

Männer schwitzten anders als Frauen, weil sie mehr Schweißdrüsen haben und diese auch aktiver seien. Die Produkte gegen Schweißgeruch und -menge sind für Frauen und Männer in der Zusammensetzung sehr ähnlich - sie unterscheiden sich vor allem vom Duft her.

Umstritten bleibt nach wie vor der Einsatz von Aluminium in Antitranspirantien. Aluminiumsalze werden genutzt, weil sie die Schweißporen vorübergehend verengen und antibakteriell wirken. Aber sie stehen auch im Verdacht, gesundheitsgefährdend zu sein. Allgemeingültige Ergebnisse dazu gibt es aber nicht. Wer auf Nummer sicher gehen möchte und auf Aluminium verzichten möchte, sollte auf Angaben wie Aluminium Chlorohydrat und Aluminium Sesquichlorohydrat auf der Inhaltsliste achten.

Einmal tägliches Deo-Sprühen sollte reichen

Generell sollte es reichen, einmal am Tag ein Deo oder Antitranspirant aufzutragen, sagt "test"-Redakteur Thomas Koppmann. Wer merkt, dass die Wirkung nachlässt, kann natürlich nachsprayen. Oder sich überlegen, die Achseln zu rasieren. Denn: "Prinzipiell ist es so, dass behaarte Achseln letztendlich eine größere Oberfläche bieten", erklärt Koppmann. Und zwar für Mikroorganismen, die den Schweiß zu riechenden Stoffwechselprodukten umsetzen. "Das heißt, tendenziell ist es schon so: Weniger Achselhaare führen auch zu weniger Schweißgeruch."

Ein "gut" erhielten unter den acht getesteten Antitranspirantien Nivea Men Dry Impact Plus, Cien Men Antitranspirant Sport 48h, Rexona Men Cobalt Anti-Transpirant, Balea Men Fresh Deospray Anti-Transpirant, Dove Men + Care Energy Dry Anti-Transpirant. Unter den acht getesteten Deos erhielten das Axe Dark Temptation Deodorant Bodyspray und das Nivea Men Fresh Active ein "gut".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal