Sie sind hier: Home > Lifestyle > Specials >

7 verbotene Morgensünden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
 (Quelle: t-online.de)

Aus dem Bett in die Sportschuhe springen

| t-online.de

7 verbotene Morgensünden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer morgens Sport machen möchte, sollte sich besser gut aufwärmen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Studien haben gezeigt: Schlafmangel, eine nicht aufgewärmte Muskulatur sowie ein müder Geist am Morgen schmälern nicht nur die Effektivität des Trainings, sondern erhöhen auch das Risiko für Sportverletzungen, da die Motorik noch im Schlafmodus ist. Außerdem ist es wahrscheinlicher, dass es zu Muskelkater kommt. 

Tipp: Wer am Morgen gerne sportlich aktiv ist, muss darauf nicht verzichten. Allerdings sollte er seinem Körper ausreichend Zeit geben, wach zu werden. Wichtig ist zudem, dass man die über Nacht etwas steif gewordene Muskulatur ausreichend aufwärmt, bevor es losgeht.

NÄCHSTE SEITE: Autsch!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video



Anzeige
shopping-portal