Sie sind hier: Home > Lifestyle > Specials >

Bist du handysüchtig?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
 (Quelle: t-online.de)

Nutzungstagebuch und handyfreie Tage

| t-online.de

Bist du handysüchtig?.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ein Nutzungstagebuch kann einen Überblick über das Verhalten geben. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Um die Nutzung in den Griff zu kriegen, braucht es also mehr Achtsamkeit und Selbstkontrolle. Man kann ein Konsumtagebuch führen und aufschreiben, was man früher gern gemacht hat und gerne wieder mehr machen würde. Das hilft, einzuschätzen, wie viel Raum das Handy einnimmt und welche Alternativen es gibt.

Psychologen empfehlen weiter, Offline-Tage einzulegen, an denen man die mobile Datennutzung ausschaltet. Ins Bett oder an den Esstisch gehören Handys sowieso nicht. Auch Apps können helfen: Neben Menthal geben zum Beispiel Anwendungen wie Checky, Offtime, Hypnobeep oder Qualitytime Rückmeldung über die Nutzungsgewohnheiten. Wer bestimmte Auszeiten einhält, bekommt eine Belohnung.

NÄCHSTE SEITE: Nur für das nötigste verwenden!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages


Anzeige
shopping-portal