Startseite
  • Sie sind hier: Home > Lifestyle > Mode >

    Herbstmode 2013: Das kommt, das bleibt

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Herbstmode 2013  

    Herbstmode 2013: Das kommt, das bleibt

    18.01.2013, 15:23 Uhr | vdb

    Herbstmode 2013: Das kommt, das bleibt. Herbstmode 2013: Das kommt, das bleibt. (Quelle: Reuters/ Tobias Schwarz; dpa/Maurizio Gambarini; Montage: t-online.de)

    Herbstmode 2013: Das kommt, das bleibt. (Quelle: Reuters/ Tobias Schwarz; dpa/Maurizio Gambarini; Montage: t-online.de)

    Zwar warten wir derzeit auf den Frühling, doch auf der Berliner Fashion Week präsentieren die Designer schon im Januar ihre Kollektionen für die Herbstmode 2013. Wir stellen die Trends vor und verraten, welche Teile Sie besser für die kommende Saison im Kleiderschrank hängen lassen. Herbstmode 2013: Das kommt, das bleibt.

    Herbstmode 2013: Diese Trends kommen

    Dezente Schnitte

    Was die Schnitte angeht, bleibt die Herbstmode so dezent wie die Frühjahrsmode 2013. Bleistiftröcke und Blazer sind weiterhin angesagt. Hinzu kommt der knielange Glockenrock. Auch enge Röhrenhosen und Leggings werden weiterhin auf Kleiderstangen und in Katalogen zu finden sein.

    Herbstmode 2013: Senfgelb bleibt

    Das tiefe Senfgelb feierte im Herbst 2011 sein großes Comeback in der Modewelt. 2012 blieb es den Kollektionen erhalten und auch im Herbst 2013 dürfen wir mais- und senfgelbe Accessoires weiter tragen. Aber auch ganze Kleidungsstücke wie Blazer und Hosen kommen in dem warmen Farbton daher.

    Rot und Beerentöne kommen

    Wer andere Farben tragen möchte, kann zu Aubergine-Tönen und Beerennuancen greifen. Auch Rostrot, das im vergangenen Herbst getragen wurde, können Sie getrost in Ihrer Garderobe lassen. Neu hinzu kommt sinnliches Purpur. Mit ihm bezaubern Abendroben, doch auch Schuhe und Accessoires erscheinen in leuchtendem Rot. Eine weitere Neuheit: Gold und Silber kommen in Mode. Abend- und Cocktailkleider werden in der Herbstmode und im Winter 2013 für besonders edle Momente sorgen.

    Klassiker: Schwarz auf Weiß

    Schwarze und weiße Basics sollte jede Frau in ihrem Kleiderschrank haben. Hier lohnt es sich, auf edle Stücke und hochwertige Qualität zu setzen, denn: Schwarz und Weiß sind niemals out. Auch in der Herbstmode 2013 ist das Kombinieren von Schnitten und Materialien gefragt und grenzenlos erlaubt.

    Blockabsätze und Overknees bleiben

    Was die Schuhmode angeht, halten die Designer an drei Trends fest: Blockabsätze, Plateausohlen und Overknees. Das lässt viele Stücke extravagant erscheinen. Diese Schuhe fallen auf, da darf das Outfit an sich etwas dezenter sein. Auch Schnürschuhe bleiben in Mode und es lässt sich sagen: Was Sie an Schuhwerk im Herbst und Winter 2012 gekauft haben, wird auch 2013 noch modisch sein.

    desired.de: Overknees - Wie man den Trend richtig trägt!

    Horoskop 
    Jahreshoroskop 2013: So stehen Ihre Sterne

    Liebe und Beruf: Wagen Sie einen Blick in die Zukunft. mehr

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Neue Kommentare laden
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

    Anzeige
    shopping-portal