Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe >

Partnersuche: Erfolgreich, sexy und trotzdem Single

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zwei Frauen erzählen  

Erfolgreich, sexy und trotzdem Single

21.11.2016, 10:15 Uhr | Ann-Kathrin Landzettel

Partnersuche: Erfolgreich, sexy und trotzdem Single. Auch hübsche, erfolgreiche Frauen können lange solo sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Auch hübsche, erfolgreiche Frauen können lange solo sein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Manuela und Sabrina haben vieles gemeinsam: Beide sind 34 Jahre alt, attraktiv und erfolgreich im Beruf. Und sie sind Single. Dates haben sie zwar, doch nach wenigen Treffen ziehen sich die Männer zurück. Warum klappt es nicht mit Mr. Right? Wir haben mit einem Singlecoach gesprochen.

Manuela und Sabrina sind enttäuscht. "Immer wenn es gut aussieht und ich beginne, mich emotional auf einen Mann einzulassen, tritt er kurz darauf die Flucht an", erzählt Manuela. Und Sabrina ergänzt: "Über das fünfte Treffen komme ich einfach nicht hinaus. Und das, obwohl es anfangs oft so vielversprechend aussieht."

Eine gute Partie und doch alleine

Woran liegt das? In den anderen Bereichen ihres Lebens läuft alles rund. Beide haben einen großen Freundeskreis, sind aktiv, kontaktfreudig und sehen gut aus. Zwei Frauen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen und auch beruflich wissen, was sie wollen.

Viele Frauen stehen sich selbst im Weg

Es gibt viele Gründe, warum die Liebe auf sich warten lässt, weiß Beziehungsexperte und Singlecoach Eric Hegmann. Eines beobachtet er besonders häufig: "Mein Eindruck ist, dass sich diese Frauen unbewusst oft selbst bei der Partnerwahl im Weg stehen. Auf der Suche nach dem vermeintlich am besten passenden Partner, bemühen sie sich, selbst die bestmögliche Partnerin zu werden. So viel Leistungsdruck durch Selbstoptimierung verhindert ein entspanntes Kennenlernen."

"Sobald ich emotional drin bin, wird es krampfig"

Findet sich eine der beiden darin wieder? Sabrina nickt nachdenklich und meint: "Irgendwie kommt das schon hin. Zu Beginn bin ich entspannt und freue mich, wenn ich merke, dass mich mein Gegenüber attraktiv findet. Komme ich dann an den Punkt, an dem ich mir denke 'Oh, das könnte echt was werden', versuche ich, auch für ihn eine gute Wahl zu sein. Ab da wird es krampfig und ich werde unsicher. Vielleicht macht vielen Männern aber auch mein Wunsch nach einer Familie Angst", vermutet die PR-Managerin.

Frauen wollen früher eine Familie als Männer

Der richtige Zeitpunkt für die Familienplanung steht den Geschlechtern häufig im Weg, bestätigt Hegmann. Statistisch betrachtet binden sich Männer erst mit Mitte 30. Mit dem Vaterwerden haben sie es dann oft noch nicht eilig. "Das ist für manche Frauen mit Familienwunsch bereits recht spät. Hinzu kommt, dass gut gebildete, erfolgreiche Single-Männer extrem gefragt sind. Sie merken schnell, dass sie in der Situation sind, wählen zu dürfen", weiß der Coach.

Starke Frauen machen manchen Männern Angst

Bei Manuela hingegen spielt die Familienplanung noch keine große Rolle. Sie sei bei den Treffen zudem immer sie selbst und versuche immer, sich nicht zu verstellen. "Ich habe eher das Gefühl, dass es Männern Angst macht, wenn sie merken, dass ich weiß, was ich möchte und selbstbewusst meinen Weg gehe. Ich leite einen Kinderhort, das ist mit viel Verantwortung verbunden und man muss sich durchsetzen können. Trotzdem muss nicht alles nach meiner Nase gehen."  

Wahrscheinlich erwarte sie doch zu viel oder nehme sich nicht genügend Zeit, um der Liebe den Weg zu ebnen, überlegt sie. Oder sie habe einfach den Hang, immer an die Falschen zu geraten.

Schutzmechanismen: greifen meist unterbewusst

"Hohe Ansprüche, zu wenig Zeit, immer nur die Falschen.... Das sind Gründe, die ich in meiner Beratung sehr häufig höre", sagt Hegmann. Oft bezeichnen sich diese Frauen sogar als beziehungsunfähig. Die Wahrheit aber ist: In vielen Fällen greifen einfach nur Schutzmechanismen.“

Beziehungsunfähigkeit gibt es laut dem Singlecoach nicht, dafür aber Bindungsangst und die Furcht vor einer Entscheidung, für die es keine Garantie gibt. Sich für eine Person verbindlich zu entscheiden, ohne darauf zu hoffen, dass eine bessere Option irgendwo möglich wäre, bereite Frauen und Männern heute zunehmend Angst.

Es ist nicht leicht, einen Partner auf Augenhöhe zu finden

Zudem ist es nicht einfach, einen Partner auf Augenhöhe zu finden. Laut Hegmann gibt es heute mehr Studentinnen als Studenten und er weiß aus Umfragen: "Eine Akademikerin wird kaum einen Partner unter Augenhöhe wählen. Rein rechnerisch wird es für die erfolgreichen Frauen eng. Das ist aber keine Schuldfrage, sondern nur soziologische Realität", erklärt er. Hinzu kommt: Viele Männer sind tatsächlich verunsichert, wenn sie das Gefühl haben, nicht mit der Frau mithalten zu können und ziehen sich zurück.

Gelegenheit macht Liebe

Welche Möglichkeiten gibt es für Singlefrauen, doch noch den Richtigen zu treffen? Der wichtigste Punkt laut dem Singlecoach ist: Gelegenheiten schaffen. "Testen Sie die unterschiedlichsten Strategien aus und verabschieden Sie sich von denen, die langfristig erfolglos geblieben sind. Setzen Sie auf Ihren Freundeskreis, das Internet und den Arbeitsplatz, um andere Singles kennenzulernen. Im Nachtleben hingegen werden Sie kaum einen verbindlichen Partner finden, wenn Sie über 30 sind."

Negative Themen beim Kennenlernen vermeiden

Und wenn die ersten Dates anstehen, gilt es, negative Themen möglichst zu vermeiden. "Wir verlieben uns in Menschen, die uns sympathisch sind, weil wir uns vorstellen können, mit ihnen viel Zeit zu verbringen. Sprechen Sie deshalb über alles, was Ihnen Freude bereitet und wofür Sie brennen", rät Hegmann. Es sollte in entspannter Atmosphäre stattfinden und nicht einem Verhör gleichen, bei dem lediglich die Zukunfts- und Familienplanung abgeklopft wird. Liebe braucht Zeit sich zu entwickeln, und die sollte man ihr geben.

Ans Aufgeben denken Sabrina und Manuela nicht. Während Sabrina endlich wieder entspannter bei den Treffen sein möchte und sich fest vorgenommen hat, sie selbst zu sein, möchte Manuela wieder mehr Zeit in die Partnersuche investieren: "Enttäuschungen gehören dazu. Ich sollte es einfach wieder öfter versuchen und nicht alle meine Energie in den Job investieren. Alleine alt werden möchte ich nämlich nicht", sagt sie.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal