Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe >

Partnersuche: So funktioniert Dating im Ausland

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Partnersuche  

Dating rund um den Globus

27.01.2010, 13:08 Uhr | ElitePartner.de / Annette Riestenpatt

Partnersuche: Partnersuche und Dating laufen in anderen Ländern anders ab. (Foto:Archiv)Partnersuche und Dating laufen in anderen Ländern anders ab. (Foto:Archiv)Andere Länder, andere Dating-Sitten: Strikte Flirtregeln in den USA und arrangierte Traumhochzeiten in Indien zeigen uns, wie unterschiedlich die Partnersuche in anderen Kulturen abläuft. Wie eine Umfrage der Online-Partnervermittlung ElitePartner.de ergab, findet jeder Dritte Italiener und Franzosen besonders attraktiv. Kein Wunder also, dass grenzüberschreitende Partnersuche voll im Trend liegt und dank wachsender Mobilität kein Problem mehr darstellt. Während es in Europa jedoch nur wenige Unterschiede im Flirtverhalten gibt, lohnt es sich vor allem in weit entfernten Ländern einen Blick hinter die Dating-Kulissen zu wagen. #

Foto-Show Die besten Orte zum Kennenlernen
Singles, aufgepasst! Sieben Sünden bei der Partnersuche
Video Die unheilvolle Lust am Seitensprung


Beim Dating nicht ins Fettnäpfchen treten

Schnell entwickelt sich ein kleines Fettnäpfchen zur bösen Stolperfalle, in die wir nicht aus lauter Boshaftigkeit, sondern aus reiner Unwissenheit stapfen. Wussten Sie zum Beispiel, dass Dating in Australien keineswegs so locker gesehen wird, wie man meinen könnte? Dort hat ein Treffen von Mann und Frau immer einen romantischen Hintergrund. In Lateinamerika ist das "Machotum“ zwar noch weit verbreitet, aber stark auf dem Rückzug. Dafür legt man viel Wert auf gute Manieren und Umgangsformen, um das andere Geschlecht zu umgarnen.

Indien: Tradition trifft Moderne

Traumhochzeit à la Bollywood: Bis zu 14 Tage können die Hochzeitsfeierlichkeiten in Indien, dem Land von Ghandi, Buddha und tausend weiteren verschiedenen Gottheiten, dauern und kosten dementsprechend ein Vermögen. Viele Eltern verschulden sich dafür hoch. Ach ja, das Brautpaar selbst lernt sich häufig erst bei der Trauungszeremonie kennen. 93 Prozent aller Ehen werden noch immer von den Eltern oder älteren Verwandten arrangiert, oft mit Hilfe von Heiratsvermittlungen. Viele junge Leute finden das sogar ganz praktisch, denn sie vertrauen den Erfahrungen der Älteren. Schätzungen zufolge werden im Bereich der Heiratsvermittlungen etwa 180 Millionen Euro jährlich umgesetzt. Tendenz steigend. Viele Singlebörsen haben in den Städten Filialen eingerichtet, in denen moderne Technologien mit alten Traditionen verschmelzen. Interessant: Wer einen potenziellen Partner online gefunden hat, lässt erst einmal einen Abgleich der Horoskope vornehmen. Stehen die Zeichen gut, kann man nächste Schritte in Erwägung ziehen. Passt es von der Vorhersage nicht, wird die Suche fortgesetzt.

China: Umbruch im Reich der Mitte

Immer weniger Chinesen gehen den Bund der Ehe ein. Dafür steigt die Zahl der Scheidungen, denn diese sind hier für umgerechnet einen Euro zu haben. Die Partnersuche für junge Chinesen ist kompliziert: Traditionen und Moderne stehen einander bisweilen im Wege. Der Fokus liegt zudem meistens auf materiellen Aspekten, so wird beim ersten Treffen sofort über Verdienst und Besitztümer gesprochen. Eltern und Verwandte nehmen, ebenfalls wie in Indien, häufig eine kuppelnde Funktion ein und suchen auf Heiratsvermittlungsmärkten, die beispielsweise in einem Park abgehalten werden, nach einem passenden Partner. Die Älteren besuchen in den Städten gern so genannte "Partnerclubs“, in denen sie beim Speed-Dating nach einem Partner suchen.

USA: Flirtregeln geben den Ton an

Von den Dating-Regeln, die die Partnersuche in den USA bestimmen, haben wohl die meisten Europäer schon einmal gehört. Schließlich unterscheiden sie sich nicht sonderlich von den uns bekannten. Es sind jedoch die Details, auf die es ankommt. Amerikaner sind zum Beispiel recht freigiebig und offen, was die Handynummer betrifft. Kommt es dann aber tatsächlich zu einer Verabredung, kann es durchaus kompliziert werden: Das Wochenende ist fürs erste Date tabu, denn das signalisiert bereits eine besondere Zuneigung und zudem mangelnde soziale Kontakte. Die Pflichten für den Mann sind klar definiert: Er holt sie ab, bringt sie auch wieder nach Hause und zahlt alles - auch den obligatorischen Restaurantbesuch beim zweiten Date. Beim dritten Date gibt es dann zwar keine festen Regeln mehr, aber selbst wenn es romantisch endet, muss das nichts heißen. Denn: Amerikaner strecken ihre Fühler, was die Partnersuche betrifft, gern in mehrere Richtungen aus, um möglichst große Erfolgschancen zu haben.

Afrika: Ich heirate eine Familie

Auch in Afrika geben Verwandte und Bekannte traditionell Hilfestellung bei der Partnersuche, indem sie Suchende mit möglichen Kandidaten bekannt machen. Für Europäer ist die Offenheit bisweilen regelrecht schockierend, denn gleich beim ersten Treffen wird der andere über die eigenen Vorzüge, aber auch Fehler aufgeklärt. Im Gegenzug wird erwartet, diese Informationen vom Gegenüber zu erhalten. Auf diese Weise wird ermittelt, ob der andere der Richtige ist. In Afrika hat die Familie übrigens einen völlig anderen Stellenwert als in Europa. Ein Paar ist nicht nur Mann und Frau, sondern Teil einer Familie, in die sie sich einfügen sollen. Für moderne, junge Afrikaner oft eine Gratwanderung, da sie sich mehr und mehr an europäischen und amerikanischen Rollenbildern orientieren.

 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


Anzeige
shopping-portal