Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe >

Partnersuche: Frau braucht gleichaltrigen Mann

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Partnersuche  

Sie braucht einen gleichaltrigen Mann

14.05.2010, 11:23 Uhr | dpa, dpa

Partnersuche: Frau braucht gleichaltrigen Mann. Studie: Frauen mit älterem Partner sterben früher. (Foto: imago)

Studie: Frauen mit älterem Partner sterben früher. (Foto: imago)

Frauen müssen einer aktuellen Studie zufolge gleichaltrige Partner wählen, um möglichst lange zu leben. Je größer die Altersdifferenz zum Partner ist - egal ob jünger oder älter - desto geringer sei ihre Lebenserwartung, teilte das Max- Planck-Institut für demografische Forschung in Rostock mit. Bislang galt die Annahme, dass der Männer-Grundsatz "Heirate eine junge Frau und du lebst länger" auch für Frauen in ihren Beziehungen zu Männern gilt. Nach Beobachtung von fast zwei Millionen dänischen Paaren könne dies nicht mehr aufrecht erhalten werden, bisherige Theorien müssten überdacht werden, betonte der Demograf Sven Drefahl.


Acht Jahre älterer Mann lässt Frau früher sterben

Das Sterblichkeitsrisiko eines Ehemannes, der sieben bis neun Jahre älter ist als seine Frau, liegt elf Prozent unter dem von Männern mit gleichaltrigen Frauen. Umgekehrt sterben Männer mit älteren Frauen früher. Wenn aber Frauen einen sieben bis neun Jahre älteren Mann wählen, steigt ihr Sterblichkeitsrisiko um bis zu 20 Prozent im Vergleich zu Frauen mit gleichaltrigen Männern - so das Ergebnis der Studie.


Auch jüngerer Lover ist kein Jungbrunnen

Bislang sei die Wissenschaft davon ausgegangen, dass derjenige, der sich einen jüngeren Partner sucht, gesünder sei und deshalb länger lebe, sagte Drefahl. Auch solle ein jüngerer Partner einen positiven psychologischen und sozialen Effekt auf den älteren haben, im Alter würde er auch besser gepflegt. Es sei nun zweifelhaft, dass Frauen von jüngeren Männern in dieser Weise profitieren können. Denn Frauen hätten meist die besseren Kontakte zu ihrem sozialen Umfeld und mehr Freunde, seien also nicht so stark auf den Partner angewiesen.



Sozialer Stress könnte schuld sein

Eine mögliche Erklärung, warum ein größerer Altersunterschied das Leben von Frauen verkürzt, bieten die Demografen auch an: Paare, bei denen der Mann jünger ist, verstießen gegen soziale Normen, was wiederum soziale Sanktionen nach sich ziehe. Das könne in ein weniger freudvolles Leben mit mehr Stress und geringerer Gesundheit münden. Die Demografen wehren sich aber gegen die Schlussfolgerung, dass Heiraten generell negative Auswirkungen habe: Verheiratete Männer und Frauen lebten länger als unverheiratete.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal