Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe >

Partnerschaft: Zu viel Sex stört (fast) niemanden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mangelnde Hygiene sorgt für den größten Ärger in einer Beziehung

25.01.2013, 13:21 Uhr | stw

Partnerschaft: Zu viel Sex stört (fast) niemanden. Nach einer Umfrage ist mangelnde Hygiene, das größtes Ärgernis in einer Beziehung.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Nach einer Umfrage ist mangelnde Hygiene, das größtes Ärgernis in einer Beziehung. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Was stört Deutschlands Frauen und Männer am meisten an ihrem Partner? Dieser Frage ist das Magazin Reader's Digest in seiner Februar-Ausgabe nachgegangen. Das Überraschende: An erster Stelle steht nicht die Untreue. Wir stellen die größten Ärgernisse in einer Beziehung vor.

Körperhygiene wichtiger als Treue

Für die repräsentative Umfrage wurden 1.006 Personen befragt. Mit rund 90 Prozent wählten sowohl das weibliche als auch das männliche Geschlecht die mangelnde Körperhygiene zum größten Ärgernis in einer Beziehung. Platz zwei belegt mit 87 Prozent die Untreue des Partners. Somit ist den Deutschen ein gepflegtes Äußeres scheinbar wichtiger als die Treue ihres Partners.

Quasselnde Frauen sind nervend

Auch zu viel oder zu wenig Kommunikation kann zu einem Störfaktor in einer Beziehung werden. 84 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sich über einen Partner ärgern, der nicht richtig zuhört. Aber fast die Hälfte der befragten Männer (42 Prozent) beschweren sich über Frauen, die zu viel quasseln. Dahingeben empfinden es nur 34 Prozent der Frauen störend, wenn ihr Partner zu viel redet. Kommunikationsprobleme zählen übrigens zu den häufigsten Streitpunkten: Etwa jeder Zweite ist davon betroffen. Viele fühlen sich in ihrer Beziehung unverstanden, weil Probleme nicht besprochen werden.

Lifestyle 
Das Sex-Leben der Deutschen

Von Lust und Frust im eigenen Schlafzimmer. zum Video

Zu viel Sex stört (fast) niemanden

Nicht ganz so überraschend fällt das Ergebnis zum Thema Sex aus. 36 Prozent der Frauen gaben an, dass sie es als nervend empfinden, wenn der Partner zu viel Sex will. Männer stört diese Tatsache eher weniger. Nur 21 Prozent hätten damit ein Problem.

So halten Sie die Liebe frisch

Es gibt aber eine Menge, was man tun kann, um Ärgernisse in der Beziehung zu vermeiden. Zum Beispiel ist es wichtig, den Partner zu loben, ihm aktiv zuzuhören, ehrliche Komplimente zu machen oder ein gemeinsames Hobby zu beginnen. Wer sich gemeinsam an eine tolle Reise erinnert und den Hochzeitstag oder das Kennenlernen feiert, kann die Beziehung ebenfalls aufpeppen. Verabredungen, wie ein gemeinsames Abendessen oder eine spontane Einladung zum Kino, sind weitere Aufmerksamkeiten, mit denen man die Partnerschaft festigen kann.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was stört Sie an Ihrem Partner am meisten?
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web


Anzeige
shopping-portal