Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe >

Single: Alleinstehende sind oft genauso glücklich wie Paare

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Von wegen einsam  

Singles sind oft genauso glücklich wie Paare

23.08.2015, 15:42 Uhr | ag

Single: Alleinstehende sind oft genauso glücklich wie Paare. Keine Spur von Einsamkeit und Verzweiflung: Nicht alle Single ist auf Partnersuche. Viele genießen sehr bewusst ihr Alleinsein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Keine Spur von Einsamkeit und Verzweiflung: Nicht alle Single ist auf Partnersuche. Viele genießen sehr bewusst ihr Alleinsein. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer glaubt, dass man nur in einer festen Beziehung seine Erfüllung findet, ist auf dem Holzweg. Wie eine aktuelle Studie an der Universität Auckland (Neuseeland) zeigt, gibt es zahlreiche Menschen, die auch ohne Partner glücklich sind. Einsam sind sie deswegen noch lange nicht. Denn ihr Bedürfnis nach Bindungen drückt sich auf andere Art aus.

Für die Studie befragte das Forscher-Team um Yuthika Girme insgesamt 4.000 Personen zwischen 18 und 94 Jahren. 20 Prozent von ihnen waren zum Zeitpunkt der Befragung Single. Veröffentlicht wurde die Untersuchung im  Fachjournal "Social Psychological and Personality Science".

Konfliktscheue Menschen fühlen sich allein besser

Bei der Auswertung der Daten stellten die Forscher fest, dass diejenigen, die mit ihrem Single-Dasein zufrieden waren, vor allem über eine Eigenschaft verfügten: Sie gingen Konflikten gern aus dem Weg - sowohl in der Partnerschaft als auch im sonstigen Leben.

UMFRAGE
Können Sie sich vorstellen, als Single glücklich zu sein?

Girme vermutet, dass sich solche Menschen als Singles besonders wohl fühlten, da sie so nicht mit Beziehungsproblemen konfrontiert würden. In einer festen Partnerschaft dagegen seien Streit und Reibereien auf Dauer unvermeidbar. Für bestimmte Menschen habe das eine negative Auswirkung auf die Lebenszufriedenheit. Sie seien in der Tat glücklicher allein.

Nicht jeder ist zum Alleinsein geboren

Anders dagegen sieht es bei Menschen aus, die mit den Höhen und Tiefen einer Beziehung leichter umgehen können. Für sie ist ein Streit nicht nur etwas Negatives. Sie sehen ihn auch als Chance, an der Beziehung zu arbeiten. In einer festen Partnerschaft fühlen sie sich daher besser aufgehoben. Als Single finden sie auf Dauer nicht ihr Glück, auch wenn sie ihr Alleinsein durchaus längere Zeit gelassen annehmen können. Am unerträglichsten jedoch war das Single-Dasein für Menschen, die Wert auf eine starke Nähe zum Partner legten. Sie konnten dem Leben ohne "bessere Hälfte" nichts Positives abgewinnen.

Single bedeutet nicht beziehungslos

Grundsätzlich haben die meisten Menschen ein natürliches Bedürfnis nach Beziehungen. Diese müssen jedoch nicht automatisch Liebesverhältnisse sein. Grime betont, dass Singles häufig andere Bindungen suchten und diese stärkten. Hierzu gehörten Freundschaften und das Verhältnis zur Familie. Auch die eigenen Bedürfnisse und Interessen wie beispielsweise die Karriere könnten gezielter verfolgt werden. Schlussendlich sei die innere Zufriedenheit auch eine Frage der persönlichen Einstellung. Das Resümée der Forscher ist daher positiv: "Auch Singles können ein glückliches Leben führen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Zecken-Mythen aufgeklärt 
Die fiesen Sauger können uns jetzt schon gefährlich werden

Ein Zeckenexperte gibt Tipps, wie Sie optimal auf die Plagegeister reagieren. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal