Startseite
Sie sind hier: Home > Lifestyle > Liebe > Sexualität >

Potenzmittel: Ministerium warnt vor "Maxi Men Pills"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ministerium warnt vor "Maxi Men Pills"

16.01.2012, 17:10 Uhr | dapd

Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) warnt vor der Einnahme von "Maxi Men Pills", die über Erotikshops vertrieben werden. Von dem als Nahrungsergänzungsmittel deklarierten Präparat gehe ein hohes Gesundheitsrisiko aus.

Behörde: Wegen bedenklicher Substanzen "nicht verkehrsfähig"

Das Amt teilte mit, dass das Präparat die nicht deklarierten Bestandteile Hydroxyhomosildenafilthion und Sildenafilthion enthalte. Diese weisen strukturelle Verwandtschaft zu einem Viagra-Wirkstoff zur Behandlung von Erektionsstörungen auf. Das LGL hat das Präparat als nicht verkehrsfähiges sowie bedenkliches Arzneimittel eingestuft.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
42.000 Tonnen schwer 
70.000 PS treiben gigantischen Koloss an

Bis zu 40 Luftfahrzeuge können an Deck transportiert werden. Video



Anzeige
shopping-portal