Sie sind hier: Home > Lifestyle > Essen & Trinken > Grillen >

Grillen: So grillen Sie ohne Reste

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kreative Resteküche  

So verwerten Sie Reste vom Grill sinnvoll

12.06.2015, 12:03 Uhr | stw

Grillen: So grillen Sie ohne Reste . Grillen: Bleibt beim Grillen etwas übrig, lässt sich aus den Resten ein leckeres Gericht zaubern.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Bleibt beim Grillen etwas übrig, lässt sich aus den Resten ein leckeres Gericht zaubern. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer kennt das nicht, nach der Grillparty bleiben Unmengen an Fleisch, Salat und Brotresten übrig. Zum Wegwerfen sind sie jedoch viel zu schade. Besser ist es, diese Lebensmittel geschickt weiter zu verwerten. Wir geben Tipps für die kreative Resteküche und erklären, wie Sie Überbleibsel beim Grillen vermeiden.

Die Planung ist wichtig

Bereits bei der Planung können überflüssige Reste vermieden werden. Stellen Sie sich die Frage, wie viele Personen zum Essen kommen und fertigen Sie eine Gästeliste an. Wenn Sie die Anzahl Ihrer Gäste kennen, können Sie beim Einkaufen besser kalkulieren. Pro Person sollte man etwa 200 bis 300 Gramm Grillfleisch einplanen. Bei Bratwürsten und Spießen zwei bis drei Stück, rät die Initiative "Zu gut für die Tonne!" des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Auch Gemüse lässt sich prima auf dem Grill zubereiten, doch allzu viel sollten Sie davon nicht einkaufen, da Tomaten und Salate bei hohen Temperaturen schnell verderben. Bei Brot können Sie ruhig großzügiger kalkulieren, meist wird im Laufe des Abends bei Baguette und Brötchen noch einmal zugegriffen. Zudem lässt es sich nach dem Grillen einfrieren oder toasten.

Grillgut erst einen Tag vorher besorgen

Damit das Grillgut nicht bereits vor dem Grillen in den Müll wandert, sollte man es erst einen Tag vor der Party kaufen. Sonst besteht die Gefahr, dass es zu schnell verdirbt. Machen Ihnen Absagen oder gar das Wetter einen Strich durch die Rechnung, können Steak und Würstchen auch noch einige Tage später auf den Grill.

Marinade macht das Fleisch zart

Frisches Rindfleisch hält sich im untersten Fach des Kühlschranks drei bis vier Tage. Schweinefleisch hingegen nur zwei bis drei Tage. Bei Geflügel sollten Verbraucher besonders achtsam sein, da es schnell schlecht wird. Daher sollte es innerhalb von ein bis zwei Tagen zubereitet werden. Eine Marinade auf Bier-, Wein- oder Ölbasis lässt das Fleisch übrigens nicht so schnell austrocknen und schlecht werden, rät die Initiative. Legen Sie das Fleisch einfach zwei Stunden vor dem Grillen in die Marinade ein und decken Sie es luftdicht ab. Das Fleisch wird danach besonders zart.

Aufgepasst beim Auftauen

Möchten Sie Tiefgekühltes grillen, empfiehlt es sich Steaks, Schnitzel und Co. vorher langsam im Kühlschrank aufzutauen. Sonst besteht die Gefahr, dass das Grillgut verdirbt oder ledrig wird.

Fleischreste gut durchbraten

Bleibt trotz guter Planung etwas übrig, lässt sich auch aus Resten mit Phantasie ein weiteres, leckeres Gericht zaubern. Fleischreste können Sie am besten mit ein paar neuen, frischen Zutaten oder Beilagen kombinieren. Grillfleisch sollte übrigens nicht mehr eingefroren, sondern noch einmal richtig durchgebraten werden, damit die Keime vollständig abgetötet sind.

Kleine Portionen verarbeiten

Kleingeschnittene Fleischreste eigenen sich gut als Zugabe für einen frischen Salat oder eine Pastasoße und schmecken auch als Brotbelag lecker. Aus Brötchen vom Vortag kann man zusätzlich Croûtons für den Salat machen. Dafür die Brötchen in kleine Würfel schneiden, in etwas Butter rundherum knusprig braten und auf den Salatteller streuen.

Übriggebliebene Wurst kann beispielsweise zu einem Bratwurstsalat mit Zwiebeln und Essiggurken verarbeitet werden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video

Anzeige


Anzeige
shopping-portal