Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Griechenland-Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Griechenland
Alle News und Infos zur Griechenland-Krise
Bundeskanzelerin Merkel und Alexis Tsipras (Quelle: dpa)
Stinkende Müllberge in Griechenland wegen Streiks der Müllabfuhr

Athen (dpa) - Athen stinkt und kocht: Nach fünf Tagen Streik der Mitarbeiter der Müllabfuhr liegen fast an jeder Ecke der griechischen Hauptstadt Berge von Müll. Auch in anderen Städten des Landes wird der Müll nicht eingesammelt. Die Zeitverträge von rund 10 000 Angestellten laufen Ende des Monats ab. Dann müssen sie gehen. Ihre Gewerkschaft fordert ihre Festeinstellung. «Die Stadt stinkt und kocht», sagte ein Passant der dpa bei Temperaturen von mehr als 30 Grad Celsius im Schatten. In Griechenland dürfen wegen der harten Sparprogramme nur begrenzt neue Arbeiter vom Staat angestellt werden. mehr

Athen (dpa) - Athen stinkt und kocht: Nach fünf Tagen Streik der Mitarbeiter der Müllabfuhr liegen fast an jeder Ecke der griechischen Hauptstadt Berge von Müll.

Wirtschaft: Demonstranten fordern Rücktritt der Tsipras-Regierung in Athen

ATHEN (dpa-AFX) - Unter dem Motto "Tretet zurück - wir können nicht mehr sparen", haben am Dienstagabend mehrere tausend Menschen vor dem Parlament in Athen den Rücktritt der Regierung unter Alexis Tsipras gefordert. Die Demonstranten trugen Transparente mit dem Spruch "Schluss mit den Lügen" und "Tsipras hau ab", wie Reporter vor Ort berichteten. Zur Demonstration hatten konservative Organisationen und Bürgerinitiativen aufgerufen. Die Polizei teilte mit, es habe keine Ausschreitungen gegeben. Die Zahl der Demonstranten schätzten die Beamten auf etwa 3000. ... mehr

ATHEN (dpa-AFX) - Unter dem Motto "Tretet zurück - wir können nicht mehr sparen", haben am Dienstagabend mehrere tausend Menschen vor dem Parlament in Athen den Rücktritt der Regierung unter Alexis Tsipras gefordert.

Wirtschaft - Kauder: Haushaltsausschuss kann Griechenland-Hilfsgelder freigeben

BERLIN (dpa-AFX) - Über die Freigabe neuer Griechenland-Hilfen wird der Haushaltsausschuss des Bundestages und nicht das gesamte Plenum entscheiden. Das teilte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) am Dienstag vor einer Sitzung der CDU/CSU-Abgeordneten in Berlin mit. Das Finanzministerium, Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und die Koalitionsfraktionen seien der Meinung, dass es sich um keine wesentliche Änderung an dem Hilfsprogramm handele. Deshalb sei eine Entscheidung im Haushaltsausschuss in der nächsten Woche ausreichend. ... mehr

BERLIN (dpa-AFX) - Über die Freigabe neuer Griechenland-Hilfen wird der Haushaltsausschuss des Bundestages und nicht das gesamte Plenum entscheiden.

Wirtschaft: Athen und Ankara wollen sich näher kommen

ATHEN (dpa-AFX) - Die Türkei und Griechenland wollen ihre Zusammenarbeit trotz zahlreicher Probleme verstärken. Dies kündigten die Regierungschefs Griechenlands und der Türkei, Alexis Tsipras und Binali Yildirim, nach einem Treffen in Athen am Montag an. "Griechenland und die Türkei müssen die zwei Säulen der Bekämpfung des Terrorismus im östlichen Mittelmeer sein", sagte Yildirim. "Jetzt mehr als je zuvor ist die Überwindung der Probleme notwendig", schloss sich Tsipras an. ... mehr

ATHEN (dpa-AFX) - Die Türkei und Griechenland wollen ihre Zusammenarbeit trotz zahlreicher Probleme verstärken.

Griechenland bekommt weitere Hilfsmilliarden
Griechenland bekommt weitere Hilfsmilliarden

Griechenland bekommt weitere Milliardenhilfen. Die Euro-Finanzminister haben sich in Luxemburg auf die Auszahlung der Finanzhilfen geeinigt.  Die Grundsatzeinigung über die Auszahlung frischer Kredite... mehr

Griechenland bekommt weitere Milliardenhilfen. Die Euro-Finanzminister haben sich in Luxemburg auf die Auszahlung der Finanzhilfen geeinigt.

Wirtschaft - CSU-Europapolitiker Weber: Athen bei Reformen unterstützen

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach der Freigabe neuer Griechenland-Hilfen fordert CSU-Vize Manfred Weber europäische Unterstützung für die Reformpolitik in Athen. "Die großen Aufgaben des Landes, wie Wachstum anzukurbeln und die Migration vernünftig zu steuern, sind auch die Aufgaben für die anderen EU-Staaten", sagte der EVP-Fraktionschef im Europaparlament am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. "Europa insgesamt ist derzeit auf einem sehr guten Weg, Griechenland wird dabei nicht zurückbleiben." Die Finanzminister der Euroländer hatten sich am Donnerstag geeinigt, 8,5 Milliarden Euro aus dem... mehr

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach der Freigabe neuer Griechenland-Hilfen fordert CSU-Vize Manfred Weber europäische Unterstützung für die Reformpolitik in Athen.

Erneut Erdbeben vor türkischer Ägäisküste

Istanbul (dpa) - Fünf Tage nach dem schweren Beben vor der türkischen Ägäisküste ist die Region erneut von Erdstößen erschüttert worden. Über Opfer oder Schäden wurde zunächst nichts bekannt. Die türkische Katastrophenschutzbehörde Afad gab die Stärke am späten Abend mit 5,3 an. Nach Angaben des Erdbeben-Monitors am Helmholtz-Zentrum in Potsdam hatte das Beben eine Stärke von 5,2. Wie bei dem Erdbeben am vergangenen Montag lag das Zentrum erneut in der Ägäis zwischen dem türkischen Bezirk Karaburun und der griechischen Insel Lesbos. mehr

Istanbul (dpa) - Fünf Tage nach dem schweren Beben vor der türkischen Ägäisküste ist die Region erneut von Erdstößen erschüttert worden.

Wieder starke Erdstöße in der Ägäis

Athen (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 4,7 hat in der Nacht zum Samstag erneut die Inseln der östlichen Ägäis erschüttert. Das Epizentrum lag südlich der Insel Lesbos. Nach Angaben des Europäisch-Mediterranen Seismologischen Zentrums befand es sich fast auf den Punkt genau an jener Stelle, wo die Erde am vergangenen Montag mit einer Stärke von 6,4 gebebt und große Schäden verursacht sowie ein Menschenleben gekostet hatte. In der Nacht wurde auch im Südosten der griechischen Halbinsel Peloponnes ein Erdbeben der Stärke 4,8 verzeichnet, das sogar in Athen zu spüren war. mehr

Athen (dpa) - Ein Erdbeben der Stärke 4,7 hat in der Nacht zum Samstag erneut die Inseln der östlichen Ägäis erschüttert.

Kritik an Wolfgang Schäuble Griechenland-Hilfspaket
Kritik an Wolfgang Schäuble Griechenland-Hilfspaket

Die von Athen, der Eurogruppe und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) beschlossenen weiteren  Milliarden-Kredite für Griechenland müssen aus Sicht des SPD-Politikers Johannes Kahrs vom gesamten... mehr

Die von Athen, der Eurogruppe und dem Internationalen Währungsfonds (IWF) beschlossenen weiteren  Milliarden-Kredite für Griechenland müssen aus Sicht des SPD-Politikers Johannes Kahrs vom gesamten Bundestag behandelt werden.

Wirtschaft - Schulz: Schäuble kann bei Athen nicht länger auf Zeit spielen

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die Griechenland-Einigung in der Eurogruppe als Schritt in die richtige Richtung begrüßt. "Aber er bedeutet nicht das Ende der Krise. Dazu hätte es mehr Mut gebraucht", sagte der SPD-Chef am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. ... mehr

BERLIN (dpa-AFX) - SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die Griechenland-Einigung in der Eurogruppe als Schritt in die richtige Richtung begrüßt.

Anzeige
Video des Tages
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Griechenland-Krise


Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017