Sie sind hier: Home > Nachrichten >

Griechenland-Krise

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Griechenland
AlleNewsundInfoszurGriechenland-Krise
Bundeskanzelerin Merkel und Alexis Tsipras (Quelle: dpa)
WM-Qualifikation: Portugal feiert Krimi-Sieg, Schweiz leidet
WM-Qualifikation: Portugal feiert Krimi-Sieg, Schweiz leidet

Es war das Endspiel um die direkte WM-Teilnahme –  und der Sieger heißt Portugal! Die von Superstar Cristiano Ronaldo angeführte Elf verdrängte die Schweiz durch einen 2:0-Sieg im direkten Duell vom... mehr

Das Eigentor eines früheren HSV-Verteidigers hilft Europameister Portugal bei der direkten WM-Qualifikation. Die Schweiz und Griechenland haben in den Play-Offs noch eine Chance.

Bericht: Schnellerer Familiennachzug von Migranten aus Griechenland

Berlin (dpa) - In Griechenland gestrandete Flüchtlinge können einem Medienbericht zufolge künftig schneller zu ihren Familien nach Deutschland kommen. Wie die «Neue Osnabrücker Zeitung» unter Berufung auf das Bundesinnenministerium berichtet, sollen diese Migranten künftig wieder innerhalb von sechs Monaten einreisen können, wie es die Dublin-Verordnung vorsieht. Die Bundesregierung setze sich in enger Abstimmung mit Griechenland für bessere Rahmenbedingungen dort ein, damit die Überstellungen nach Deutschland «mittelfristig wieder in der vorgesehenen sechsmonatigen Frist stattfinden können». mehr

Berlin (dpa) - In Griechenland gestrandete Flüchtlinge können einem Medienbericht zufolge künftig schneller zu ihren Familien nach Deutschland kommen.

Migration: Tausende warten in Griechenland auf Familiennachzug
Migration: Tausende warten in Griechenland auf Familiennachzug

Berlin/Athen (dpa) - Das Recht von Flüchtlingen in Deutschland, ihre in Griechenland festsitzende engste Familie nachzuholen, wird nach einem Zeitungsbericht nur sehr gebremst umgesetzt. Von Januar... mehr

Berlin/Athen (dpa) - Das Recht von Flüchtlingen in Deutschland, ihre in Griechenland festsitzende engste Familie nachzuholen, wird nach einem Zeitungsbericht nur sehr gebremst umgesetzt.

Familiennachzug von Syrern aus Griechenland stark gedrosselt
Familiennachzug von Syrern aus Griechenland stark gedrosselt

Flüchtlinge in Deutschland haben das Recht, engste Familienangehörige aus Griechenland nachzuholen. Einem Zeitungsbericht zufolge wird das jedoch nur schleppend umgesetzt. Von Januar bis September... mehr

Flüchtlinge haben das Recht, engste Familienangehörige aus Griechenland nachzuholen. Einem Bericht zufolge wird das nur schleppend umgesetzt.

Familiennachzug von Syrern aus Griechenland stark gedrosselt

Berlin (dpa) - Das Recht von Flüchtlingen in Deutschland, ihre in Griechenland festsitzende engste Familie nachzuholen, wird nur sehr gebremst umgesetzt. Von Januar bis September hätten zwar fast 4950 überwiegend syrische Flüchtlinge eine Zusage des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge zur Weiterreise nach Deutschland erhalten. Allerdings seien dann nur 322 Personen ins Land gelassen worden - 6,5 Prozent, berichtet die «Neue Osnabrücker Zeitung». Die Zeitung beruft sich auf die Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken. mehr

Berlin (dpa) - Das Recht von Flüchtlingen in Deutschland, ihre in Griechenland festsitzende engste Familie nachzuholen, wird nur sehr gebremst umgesetzt.

Wirtschaft: Nordzypern fordert Zölle auf Hilfsgüter aus dem Süden

NIKOSIA (dpa-AFX) - Die UN-Mission auf Zypern hat bedauert, dass die türkisch-zyprischen Behörden neuerdings Zölle auf Hilfsgüter für griechische Zyprer im türkisch-zyprischen Norden erheben. Die Forderung der türkisch-zyprischen Verwaltung sei "eine unglückliche Entwicklung" und eine "einseitige Aktion", erklärte die United Nations Peacekeeping Force in Cyprus (UNFICYP) am Mittwoch. Die Lieferungen von Hilfsgütern an die wenigen im Norden der Insel lebenden griechischen Zyprer entspreche einer seit mehr als 40 Jahren geltenden Vereinbarung beider Seiten, hieß es seitens der UN weiter. ... mehr

NIKOSIA (dpa-AFX) - Die UN-Mission auf Zypern hat bedauert, dass die türkisch-zyprischen Behörden neuerdings Zölle auf Hilfsgüter für griechische Zyprer im türkisch-zyprischen Norden erheben.

Wirtschaft: Balkanländer wollen EU-Eingliederung Serbiens beschleunigen

WARNA (dpa-AFX) - Wichtige Balkanstaaten wollen sich für Frieden und Prosperität in der Region sowie für einen zügigen EU-Beitritt Serbiens einsetzen. ... mehr

WARNA (dpa-AFX) - Wichtige Balkanstaaten wollen sich für Frieden und Prosperität in der Region sowie für einen zügigen EU-Beitritt Serbiens einsetzen.

Wirtschaft: Griechischer Haushalt 2018 vorgelegt - Wirtschaft soll wachsen

ATHEN (dpa-AFX) - Das griechische Finanzministerium hat am Montag dem Parlament in Athen den Entwurf des Haushalts 2018 vorgelegt. Die Regierung rechnet mit einem höheren Bruttoinlandsprodukt: Die Wirtschaftsleistung soll von 181,2 Milliarden Euro 2017 auf 187,8 Milliarden Euro im kommenden Jahr steigen. Dies zeige, dass Griechenland nach mehr als acht Jahren wieder eindeutig auf Wachstumskurs sei, hieß es aus Kreisen des Finanzministeriums. Das Parlament soll über den Haushalt Anfang Dezember abstimmen, wie das Staatsfernsehen berichtete. ... mehr

ATHEN (dpa-AFX) - Das griechische Finanzministerium hat am Montag dem Parlament in Athen den Entwurf des Haushalts 2018 vorgelegt.

Wirtschaft - Eurogruppenchef zu Griechenland: Jetzt geht es um Stabilität

ATHEN (dpa-AFX) - Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem sieht Griechenland auf einem guten Kurs und rät dazu, jetzt vor allem für Stabilität zu sorgen, um Investoren zu locken. Es sei wichtig, die aktuellen Kontrollen der Gläubiger zu den laufenden Reformen wie vorgesehen bis zum Jahresende abzuschließen, sagte Dijsselbloem im Gespräch mit der Athener Zeitung "Kathimerini" (Sonntag). "Wir haben noch viel Arbeit vor uns. ... mehr

ATHEN (dpa-AFX) - Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem sieht Griechenland auf einem guten Kurs und rät dazu, jetzt vor allem für Stabilität zu sorgen, um Investoren zu locken.

Notfälle - Von Tieren zerfleischte Frau: DNA-Ergebnisse in 40 Tagen
Notfälle - Von Tieren zerfleischte Frau: DNA-Ergebnisse in 40 Tagen

Athen (dpa) - Ob tatsächlich Wölfe eine 62-jährige Britin in Griechenland zerfleischt haben, soll in etwa 40 Tagen feststehen. Dies sagte der zuständige Gerichtsmediziner Nikolaos Kifnidis... mehr

Athen (dpa) - Ob tatsächlich Wölfe eine 62-jährige Britin in Griechenland zerfleischt haben, soll in etwa 40 Tagen feststehen.

Regionale Nachrichten
Drei-Tages-Wettervorhersage



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017