Startseite
Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland >

Norweger und Isländer eröffnen Walfangsaison

...

Norweger und Isländer eröffnen Walfangsaison

01.05.2012, 12:52 Uhr | dpa

Norweger und Isländer eröffnen Walfangsaison. .

. (Quelle: dpa)

Oslo (dpa) - Norwegische und isländische Walfänger haben ihre umstrittene Sommer-Jagd auf Zwergwale eröffnet. Wie die Zeitung "Lofotposten" am Dienstag berichtete, wurden die ersten drei Meeressäuger am Wochenende von Norwegern vor der polaren Bäreninsel in der Barentssee erlegt.

Nach Angaben der Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS meldeten zeitgleich auch isländische Fischer die ersten Fänge.

Norwegens Regierung hat wie im Vorjahr 1286 Zwergwale (auch Minkwal genannt) zum Abschuss freigegeben. Das auf Island beim Walfang dominierende Unternehmen Hvalur hf verfügt nach WDCS-Angaben über eine Quote von 216 Zwerg- sowie 150-170 Finnwalen.

Tier- und Umschützer kritisieren den Walfang seit Jahren und verweisen neben dem seit 1986 weltweit geltenden Walfang-Moratorium auch auf die schwache Nachfrage nach Walfleisch. Im letzten Jahr nutzten die norwegischen Walfänger ihre Quote nur zur Hälfte. Auch in Island sowie in Japan, von wo aus ebenfalls trotz heftiger internationaler Proteste Jagd auf Wale gemacht wird, haben die Fischer zuletzt nur einen Teil ihrer Fangquoten genutzt.

Die Regierungen von Island und Norwegen begründen den kommerziellen Fang von Zwergwalen damit, dass diese relativ kleine Walart einen kräftigen und völlig ungefährdeten Bestand habe. Die Wal- und Delfinschutzorganisation WDCS fordert von "Entscheidungsträgern in Europa und den USA" harte diplomatische Maßnahmen gegen die Walfangaktivitäten. Japan begründet den eigenen Walfang mit "wissenschaftlichen Zwecken".

Liebe Leserin, lieber Leser, wir haben die Kommentarfunktion zu diesem Thema bewusst nicht geöffnet oder bereits wieder geschlossen. Warum wir das tun, erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Netiquette. Wir danken für Ihr Verständnis.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Anzeige 
Wie die Geissens bei der Stromrechnung sparen

Hier Stromanbieter vergleichen und bis zu 300 Euro sparen! Jetzt vergleichen

Video des Tages
Gefährliches Terrain 
Im Löwengehege wird der Jäger plötzlich zum Gejagten

Während der Reiher nach Beute Ausschau hält, pirscht sich eine Löwin von hinten an. Video



Anzeige