Sie sind hier: Home > Nachrichten > Ausland >

Brände: Leichte Fortschritte im Kampf gegen Waldbrände in Chile

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brände  

Leichte Fortschritte im Kampf gegen Waldbrände in Chile

30.01.2017, 10:30 Uhr | dpa

Brände: Leichte Fortschritte im Kampf gegen Waldbrände in Chile. Feuerwehrleute versuchen in Portezuelo die Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Feuerwehrleute versuchen in Portezuelo die Flammen unter Kontrolle zu bringen. Foto: Esteban Felix. (Quelle: dpa)

Santiago de Chile (dpa) - Im Kampf gegen die schweren Waldbrände in Chile gibt es anscheinend erste Fortschritte. Die Forstbehörde Conaf meldete am Sonntagabend (Ortszeit), dass von insgesamt 124 Bränden elf gelöscht und 55 unter Kontrolle seien.

Die restlichen würden noch bekämpft. Die Gesamtfläche gab die Behörde mit rund 3665 Quadratkilometern an, was etwa der vierfachen Fläche von Berlin entspricht.

Conaf-Direktor Aarón Cavieres sagte, dass die weitere Entwicklung sehr vom Klima abhänge. "Aber das bis jetzt Schlimmste, das Größte, was wir bisher gesehen haben, haben wir hinter uns", zitierte ihn die chilenische Presse. Die Brände, die vor allem im mittleren Süden des über 4000 Kilometer langen Landes wüten, gelten als die schlimmsten in der Geschichte Chiles. Elf Menschen sind bisher ums Leben gekommen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
News-Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
THEMEN VON A BIS Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017